Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Potsdam: Ein Radunfall folgt dem nächsten

Fahrrad-Kontrollen angekündigt Potsdam: Ein Radunfall folgt dem nächsten

In dieser Woche gab es in Potsdam bereits 8 Unfälle mit Radfahrern, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Oftmals sind die Radler zu Beginn der Saison noch etwas unsicher oder Autofahrer verlieren an Kreuzungen die Übersicht. Alle betroffenen Radler verletzten sich leicht. Die Polizei will an einigen Orten häufiger kontrollieren.

Voriger Artikel
Golf-Fahrer positiv auf Drogen getestet
Nächster Artikel
Radfahrer von Auto erfasst

Radfahrer leben auf viel befahrenen Straßen oft gefährlich.
 

Quelle: dpa

Potsdam.  Mit den steigenden Temperaturen sind wieder mehr Radler auf Potsdams Straßen unterwegs. Gleichzeitig registrierte die Polizei in dieser Woche mehr Radfahrunfälle, die häufig durch fehlende Übersicht an Kreuzungen und Einmündungen passiert sind. Teilweise sind die Radfahrer zu Beginn der Saison mit dem Zweirad noch etwas unsicher, so dass es zu selbstverschuldeten Unfällen und Stürzen kommt.

Allein zwischen Montagnachmittag und Mittwochnachmittag kam es in Potsdam zu 8 Verkehrsunfällen mit Radfahren. Zwei davon passierten wegen eigenverschuldeten Stürzen der Radler. In allen Fällen wurden die Fahrradfahrer nur leicht verletzt.

6 Radfahrer kollidierten mit Autos

Bei den anderen 6 Verkehrsunfällen stießen Autos und Radfahrer an Kreuzungen und Einmündungen zusammen, wobei die Autofahrer Schuld hatten, weil sie sich beim Abbiegen oder an Kreuzungen unvorsichtig verhalten haben.

Örtliche Schwerpunkte gab es nicht. Die Unfälle waren über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Unfallorte lagen in Bornstedt, in der Innenstadt, der Nauener Vorstadt und in Babelsberg.

Polizei wird in den nächsten Tagen mehr kontrollieren

Die Polizei Potsdam wird in den kommenden Tagen wieder verstärkt mit Fahrradkontrollen beginnen und insbesondere auf die Verkehrssicherheit der Räder und auf das richtige Verhalten an Kreuzungen achten. Auch das Fahren in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung wird ein Hauptaugenmerk der Beamten sein. Erste Kontrollen fanden unter anderem in der Zeppelinstraße und im Humboldtring statt. Dort kontrollierte die Polizei etwa 50 Fahrradfahrer und stellte rund 12 Verstöße fest.

Gefährliche Ecken in Potsdam

Siehe auch: Ungeschützter Verkehr – direkt vorm Landtag  | Ein halbes Jahr nach dem tödlichen Radunfall

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?