Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Erneuter Brand in der Glasmeisterstraße

Potsdam: Polizeibericht vom 28. Mai Erneuter Brand in der Glasmeisterstraße

+++ Babelsberg: Müll brennt erneut +++ Potsdam-West: Zwei Fahrradfahrer nach Zusammenstoß verletzt +++ Innenstadt: Fußgänger von Auto angefahren +++ Innenstadt: Zugedröhnter Autofahrer angehalten

Voriger Artikel
Angebliche Messerattacke auf Kind im Wald
Nächster Artikel
Kranker Mann wurde gerettet

Bereits Ende April brannte das leerstehende Haus in der Glasmeisterstraße 5.

Quelle: Julian Stähle

Potsdam.
Babelsberg: Müll brennt in leerstehendem Gebäude

In einem leerstehenden Gebäude in der Glasmeisterstraße hat am Donnerstagnachmittag wieder Müll gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor eine Gefahr für Menschen oder nebenstehende Häuser entstand. Die Brandursache ist noch unklar.

Potsdam-West: Zwei Fahrradfahrer nach Zusammenstoß verletzt

Am Donnerstagnachmittag ist ein 34-jähriger Potsdamer auf der Zeppelinstraße mit seinem Fahrrad auf dem Fuß- und Radweg in die falsche Richtung gefahren. Als eine 70-jährige Radlerin auf den Radweg einbog, prallte sie mit dem 34-Jährigen zusammen. Beide verletzten sich, die 70-jährige Frau kam mit Verdacht auf einen Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus.

Innenstadt: Fußgänger von Auto angefahren

In der Breiten Straße hat ein Audi-Fahrer beim Rückwärtsfahren einen 62-jährigen Fußgänger übersehen und angefahren. Der Fußgänger stürzte zu Boden, erlitt aber keine Verletzungen.

Innenstadt: Zugedröhnter Autofahrer angehalten

Bei einer Verkehrskontrolle in der Babelsberger Straße hat die Polizei in der Nacht zu Freitag einen unter Drogeneinfluss stehenden 37-jährigen Toyota-Fahrer angehalten. Der Pole hatte einen polnischen Führerschein dabei, der in Deutschland nicht gültig ist. Die Polizei legte ein Strafverfahren wegen Fahren unter berauschenden Mitteln und ohne Führerschein ein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?