Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Prignitz: Allein an Heiligabend vier Crashs

Fünf Unfälle mit wilden Tieren Prignitz: Allein an Heiligabend vier Crashs

Jeden Tag schickt die Polizei Unfallmeldungen aus der Prignitz, bei denen es um Zusammenstöße mit wilden Tieren geht. Allein an Heiligabend kam es zu vier Crashs. Zwei Tage später ereignete sich dann noch einer.

Voriger Artikel
Berliner (21) nach Messerattacke in Haft
Nächster Artikel
Exhibitionist nimmt Verfolgung auf

Wildschweine und Rehe tauchen plötzlich an der Straße auf.

Quelle: dpa

Pritzwalk. Allein an Heiligabend ereigneten sich vier Wildunfälle auf Prignitzer Straßen. Zu einem weiteren kam es am Sonnabend auf der L 111.

So stieß auf der B 107 am Donnerstag gegen 6.55 Uhr ein VW mit einem Reh zusammen. Der Unfall ereignete sich zwischen Glöwen und Havelberg. Die 76-jährige Fahrerin konnte nicht mehr bremsen. Das Reh verendete, der Pkw blieb fahrbereit. Schaden: 1500 Euro. Der 36-jährige Fahrer eines VW stieß am Donnerstag gegen 14.25 Uhr mit seinem Wagen auf der B 103 zwischen Pritz­walk und Meyenburg mit einem Reh zusammen. Der Unfall ereignete sich am Abzweig Gerdshagen. Das Reh lief davon, der Pkw blieb fahrbereit. Schaden: zirka 2000 Euro.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein Audi am Donnerstag gegen 2.15 Uhr auf der B 5 zwischen dem Abzweig Schönfeld und Premslin. Personen wurden nicht verletzt. Das Tier verendete. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt. Schaden: zirka 5000 Euro.

Ein Wildschwein lief am 24. Dezember zwischen Weisen und Schilde in einen Ford. Das Tier verendete. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Schaden: 4000 Euro.

Ein VW Tiguan kollidierte am Samstag gegen 23.30 Uhr auf der L 111 am Abzweig Laaske mit einem Reh. Das Reh verendete. Der Pkw blieb fahrbereit. Die Polizei beziffert den Schaden mit zirka 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4907a2aa-ba0b-11e6-9964-b73bb7b57694
Manfred Mann’s Earth band in Neuruppin

Manfred Mann ist einer der ganz Großen, der mit seiner Earth Band Rockgeschichte und eine ganze Latte Kulthits schrieb. Einige davon gab es am Sonnabend im Neuruppiner Kulturhaus Stadtgarten zu hören: mit dabei die beiden Gründer Manfred Mann und Gitarrist Mick Rogers.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?