Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Prügelei im Flüchtlingsheim

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 10. Januar Prügelei im Flüchtlingsheim

Zwei verletzte Männer sind die Bilanz einer Auseinandersetzung im Asylbewerberheim im Waldauer Weg in Jüterbog am Samstagnachmittag. Die Ursache für die Handgreiflichkeit, bei der ein Bewohner aus Afghanistan und ein Bewohner aus Indien aneinandergerieten, ist noch nicht bekannt.

Voriger Artikel
Eine Spur zu den Juwelier-Räubern
Nächster Artikel
Junge Autofahrerin überschlägt sich



Quelle: dpa

Jüterbog: Prügelei im Übergangswohnheim.  

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Samstag gegen 14.30 Uhr im Übergangswohnheim im Waldauer Weg in Jüterbog zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen Bewohner aus Afghanistan und einem 53-jährigen Bewohner aus Indien. Dabei wurden beide Männer verletzt. Sie mussten ärztlich versorgt werden.

+++

Ahrensdorf: Auto kollidiert mit Reh

Ein Pkw-Fahrer stieß am Samstagmorgen auf der L795 bei Ahrensdorf mit seinem Wagen mit einem Reh zusammen. Der 48-jährige Autofahrer blieb unverletzt, am Wagen entstand ein Sachschaden von 1500 Euro. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt, um das Tier abzuholen.

+++

Luckenwalde: Schwelbrand in Bungalow

In der Nacht vom Freitag zum Samstag kam es in Luckenwalde in den Lückegärten zu einem Schwelbrand einer Liege in einem Bungalow. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte die Rauchentwicklung und meldete dies der Feuerwehr und der Polizei. Während der Löscharbeiten wurden Einbruchspuren an der Eingangstür des Bungalows festgestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf 2000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

+++

Luckenwalde: Radler angefahren

Ein VW-Fahrer übersah am Sonnabend gegen 15.15 Uhr im Kleinen Haag in Luckenwalde einen Radfahrer. Deshalb kam es zur Kollision, wobei der 80-jährige Radler stürzte und verletzt wurde. Nach einem medizinischen Check im Krankenhaus konnte er aber wieder nach Hause entlassen werden.

+++

Mahlow: Einbrüche in Einfamilienhäuser

Am Samstag kam es in den Nachmittags- und Abendstunden in Mahlow zu zwei Wohnungseinbrüchen, in einem dritten Fall blieb es bei einem Versuch. Bei zwei Einfamilienhäusern haben die Täter Fensterscheiben eingeworfen und die Häuser nach Wertgegenständen durchsucht. Was entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++

Blankenfelde: Unter Alkoholeinfluss hinterm Lenkrad

In der Nacht zu Samstag gegen 2 Uhr wurde die Polizei zur Schlichtung einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Erich-Klausener-Straße in Blankenfelde gerufen. Die Männer waren wegen einer Frau in Streit geraten. Dabei stellte sich heraus, dass einer der beiden ohne Führerschein und mit 1,70 Promille Alkohol in der Atemluft mit seinem Mazda unterwegs war. Gegen den 34-Jährigen wird ermittelt.

+++

Blankenfelde: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei Autos kollidierten am Sonnabend gegen 22 Uhr in der Blankenfelder Dorfstraße auf Höhe der Kirche. Ursache für den Unfall war die Missachtung der Vorfahrt. Der 20-jährige Unfallverursacher wurde wegen eines Schleudertraumas ambulant behandelt. Die 72-jährige Fahrerin des anderen Fahrzeugs wird wegen einer Schulterverletzung stationär im Krankenhaus behandelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?