Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Prügelei mit Besenstiel und Kleiderbügel

Notunterkunft in Berlin Prügelei mit Besenstiel und Kleiderbügel

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Streit in einer Berliner Notunterkunft eskaliert. Mehrere Bewohner gingen aufeinander los – nicht nur mit Fäusten, sondern auch mit Besenstielen und Kleiderbügeln. Das Sicherheitspersonal versuchte den Streit zu schlichten – und bekam selbst etwas ab.

Voriger Artikel
Jugendlicher mit Schreckschuss schwer verletzt
Nächster Artikel
Handy gestohlen


Quelle: dpa

Berlin. Zu einem schweren Landfriedensbruch kam es in der vergangenen Nacht in Lichterfelde. Etwa zehn Bewohner einer Notunterkunft in der Wupperstraße waren gegen 1.10 Uhr in Streit geraten und mit Fäusten, Besenstielen und Kleiderbügeln aufeinander losgegangen.

Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf die Schlägerei aufmerksam wurden und dazwischen gehen wollten, wurden auch sie von den Männern attackiert. Ein 36 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Polizeibeamte nahmen die zehn Beteiligten der Schlägerei vorübergehend fest. Ihr Personalien wurden aufgenommen, anschließend konnten sie wieder zurück in die Unterkunft.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f7232d28-84d1-11e7-8f02-dd180ddead23
Bootskorso in Kyritz: Von oben, unten und innen feucht

Mit einem Bootskorso auf dem Untersee wurden am Freitagabend die 65. Kyritzer Regattatage eröffnet. Trotz strömendem Regen beteiligten sich 40 Boote. Einige hundert Zuschauer harrten unter Regenschirmen und Kapuzen tapfer aus.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?