Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Prügelei mit Besenstiel und Kleiderbügel

Notunterkunft in Berlin Prügelei mit Besenstiel und Kleiderbügel

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Streit in einer Berliner Notunterkunft eskaliert. Mehrere Bewohner gingen aufeinander los – nicht nur mit Fäusten, sondern auch mit Besenstielen und Kleiderbügeln. Das Sicherheitspersonal versuchte den Streit zu schlichten – und bekam selbst etwas ab.

Voriger Artikel
Jugendlicher mit Schreckschuss schwer verletzt
Nächster Artikel
Handy gestohlen


Quelle: dpa

Berlin. Zu einem schweren Landfriedensbruch kam es in der vergangenen Nacht in Lichterfelde. Etwa zehn Bewohner einer Notunterkunft in der Wupperstraße waren gegen 1.10 Uhr in Streit geraten und mit Fäusten, Besenstielen und Kleiderbügeln aufeinander losgegangen.

Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf die Schlägerei aufmerksam wurden und dazwischen gehen wollten, wurden auch sie von den Männern attackiert. Ein 36 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Polizeibeamte nahmen die zehn Beteiligten der Schlägerei vorübergehend fest. Ihr Personalien wurden aufgenommen, anschließend konnten sie wieder zurück in die Unterkunft.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1bfe9608-bb03-11e6-993e-ca28977abb01
05.12.2016: Wintermorgen in Brandenburg

Die Brandenburger staunten nicht schlecht, als sie am Montag, 5. Dezember, aus dem Haus gingen: Ein weißes Glitzern lag über der Landschaft. Über Facebook haben uns viele Einsendungen zu dem bezaubernden Wintermorgen erreicht.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?