Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Prügelei mit Besenstiel und Kleiderbügel

Notunterkunft in Berlin Prügelei mit Besenstiel und Kleiderbügel

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Streit in einer Berliner Notunterkunft eskaliert. Mehrere Bewohner gingen aufeinander los – nicht nur mit Fäusten, sondern auch mit Besenstielen und Kleiderbügeln. Das Sicherheitspersonal versuchte den Streit zu schlichten – und bekam selbst etwas ab.

Voriger Artikel
Jugendlicher mit Schreckschuss schwer verletzt
Nächster Artikel
Handy gestohlen


Quelle: dpa

Berlin. Zu einem schweren Landfriedensbruch kam es in der vergangenen Nacht in Lichterfelde. Etwa zehn Bewohner einer Notunterkunft in der Wupperstraße waren gegen 1.10 Uhr in Streit geraten und mit Fäusten, Besenstielen und Kleiderbügeln aufeinander losgegangen.

Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf die Schlägerei aufmerksam wurden und dazwischen gehen wollten, wurden auch sie von den Männern attackiert. Ein 36 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Polizeibeamte nahmen die zehn Beteiligten der Schlägerei vorübergehend fest. Ihr Personalien wurden aufgenommen, anschließend konnten sie wieder zurück in die Unterkunft.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dfb7278-2b0e-11e7-b203-d7224497f556
Massencrash auf der A 2 Richtung Berlin

Reesdorf, 26. April 2017 – Ein Pkw sieht das Stauende auf der A 2 nahe der Landesgrenze von Brandenburg zu spät und kracht in einen Lkw. Daraufhin brennen mehrere Fahrzeuge aus. Zwei Menschen werden leicht verletzt. Die Autobahn bleibt stundenlang gesperrt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?