Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Radfahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Nach Unfall in Berlin Radfahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Der 34 Jahre alte Radfahrer, der in der Nacht zu Montag bei einem Verkehrsunfall in Berlin schwer verletzt wurde, ist am Dienstagabend in einem Krankenhaus gestorben. Erschreckend: Er ist bereits der achte tote Radfahrer in diesem Jahr in Berlin.

Voriger Artikel
Hubschraubereinsatz wegen Gefahrgut-Lkw
Nächster Artikel
Polizist rettet sich mit einem Sprung



Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Der 34 Jahre alte Radfahrer, der bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Montag in Berlin schwere Kopfverletzungen erlitten hatte, ist Dienstagabend in einer Klinik verstorben.

Er ist der achte tödlich verletzte Radfahrer in der Stadt seit Jahresbeginn. Insgesamt gab es in Berlin in diesem Jahr schon 25 Verkehrstote.

Der Unfall hatte sich in Berlin-Mitte ereignet. Der 34-Jährige war beim Abbiegen in eine Gruppe von entgegenkommenden Radlern gefahren. Er und zweite weitere Radfahrer stürzten daraufhin. Während der 34-Jährigen lebensgefährlich am Kopf verletzt wurde,wurden die beiden anderen Radler nur leicht verletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
adf1a74e-b5b7-11e7-84b7-e3eddc0dc5d1
Rennpappen, damals und heute

Kübel, mit „Dachgarten“ – was gab es nicht alles. Erinnern Sie sich noch an Ihren Trabant? Und an die Wartezeit? Wir haben unser Archiv durchforstet und zeigen eine Auswahl besonderer Trabants – mit dem Wunsch, dass viele Leser diese Galerie erweitern.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?