Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Radfahrer ohne Licht tödlich verunglückt

Unfall in Lübben Radfahrer ohne Licht tödlich verunglückt

Das fehlende Licht an seinem Fahrrad wurde einem Radfahrer zum tödlichen Verhängnis: Der 36 Jahre alte Mann ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall in Lübben (Dahme-Spreewald) von einem Auto angefahren worden und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Voriger Artikel
14-Jährige von Internetfreund vergewaltigt
Nächster Artikel
Zwei verletzte Rentner auf der A 24
Quelle: dpa

Lübben. Ein ohne Licht fahrender 36 Jahre alter Radfahrer ist in Lübben (Dahme-Spreewald) von einem Auto angefahren und getötet worden.

Ein 29 Jahre alter Autofahrer hatte ihn am Donnerstagabend vermutlich aufgrund des fehlenden Lichtes am Rad übersehen und war auf ihn aufgefahren, wie die Polizei am Freitag in Potsdam mitteilte.

Der Radfahrer starb noch an der Unfallstelle, der Autofahrer blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b409dd9a-9ea6-11e7-b710-217663c73156
Schrottsammler findet radioaktiven Metallklumpen in Leegebruch

Statt den Fund sofort bei der Polizei zu melden, untersucht der 64-jährige Schrottsammler den metallähnlichen, etwa faustgroßen Gegenstand mit einem Gewicht von etwa 1,3 Kilogramm erst einmal selbst und vergleicht ihn mit Bildern im Internet, ehe er einige Tage später am Mittwochabend schließlich die Feuerwehr verständigt.

Was ist Ihr Sommerhit?