Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Radfahrer ohne Licht tödlich verunglückt

Unfall in Lübben Radfahrer ohne Licht tödlich verunglückt

Das fehlende Licht an seinem Fahrrad wurde einem Radfahrer zum tödlichen Verhängnis: Der 36 Jahre alte Mann ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall in Lübben (Dahme-Spreewald) von einem Auto angefahren worden und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Voriger Artikel
14-Jährige von Internetfreund vergewaltigt
Nächster Artikel
Zwei verletzte Rentner auf der A 24
Quelle: dpa

Lübben. Ein ohne Licht fahrender 36 Jahre alter Radfahrer ist in Lübben (Dahme-Spreewald) von einem Auto angefahren und getötet worden.

Ein 29 Jahre alter Autofahrer hatte ihn am Donnerstagabend vermutlich aufgrund des fehlenden Lichtes am Rad übersehen und war auf ihn aufgefahren, wie die Polizei am Freitag in Potsdam mitteilte.

Der Radfahrer starb noch an der Unfallstelle, der Autofahrer blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?