Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Radfahrer ohne Licht tödlich verunglückt

Unfall in Lübben Radfahrer ohne Licht tödlich verunglückt

Das fehlende Licht an seinem Fahrrad wurde einem Radfahrer zum tödlichen Verhängnis: Der 36 Jahre alte Mann ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall in Lübben (Dahme-Spreewald) von einem Auto angefahren worden und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Voriger Artikel
14-Jährige von Internetfreund vergewaltigt
Nächster Artikel
Zwei verletzte Rentner auf der A 24
Quelle: dpa

Lübben. Ein ohne Licht fahrender 36 Jahre alter Radfahrer ist in Lübben (Dahme-Spreewald) von einem Auto angefahren und getötet worden.

Ein 29 Jahre alter Autofahrer hatte ihn am Donnerstagabend vermutlich aufgrund des fehlenden Lichtes am Rad übersehen und war auf ihn aufgefahren, wie die Polizei am Freitag in Potsdam mitteilte.

Der Radfahrer starb noch an der Unfallstelle, der Autofahrer blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
57be9a9a-43b5-11e7-8144-2fa659fb7741
Xletix 2017 in Kallinchen, Part II

Ausdauer und Teamarbeit waren beim Crosslauf Xletix 2017 vom 26. bis 28. Mai 2017 gefragt. Der kräftezehrende Lauf über mehrere Distanzen wurde auf dem alten Fahrsicherheitsgelände in Kallinchen unweit von Zossen (Teltow-Fläming) am Wochenende veranstaltet.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?