Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Radfahrer stirbt in Finsterwalde

Unglück Radfahrer stirbt in Finsterwalde

Im Land Brandenburg ist schon wieder ein Radfahrer ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich am Montag in Finsterwalde (Elbe-Elster). Diesmal gibt es jedoch keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden.

Voriger Artikel
Bungalows und Garagen aufgebrochen
Nächster Artikel
Brandstifter von Potsdam-Eiche gefasst


Quelle: Julian Stähle (Archivfoto)

Finsterwalde. Ein Fahrradfahrer ist in Finsterwalde (Elbe-Elster) unvermittelt auf der Straße zusammengebrochen und gestorben. Zuvor hatte der 50-Jährige am Montag noch in der Berliner Straße sein Fahrrad abgestellt, wie die Polizei mitteilte.

Es gebe keinen Hinweis auf ein Fremdeinwirken. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Polizei leitete ein entsprechendes Verfahren zur weiteren Ermittlung ein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?