Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Radfahrer tot: Polizei sucht Zeugen

Nach schwerem Unfall in Berlin Radfahrer tot: Polizei sucht Zeugen

Ein 74 alter Radfahrer ist bei einem Unfall in Berlin-Rudow so schwer verletzt worden, dass er nun in einem Krankenhaus verstorben ist. Die Polizei war über den Unfall zunächst gar nicht informiert worden. Nun sucht sie dringend nach Zeugen.

Voriger Artikel
Automatenknacker scheitern – diesmal
Nächster Artikel
Polizei sucht flüchtigen Einbrecher


Quelle: dpa

Berlin. Die Berliner Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich bereits am 10. März gegen 11.30 Uhr in der Neuköllner Straße in Rudow ereignet hat.

Aus bisher noch ungeklärten Gründen kam dort ein 74 Jahre alter Radfahrer auf der Fahrbahn zu Fall und verletzte sich hierbei so schwer, dass er zwei Wochen später in einem Krankenhaus verstarb.

Zeugen hatten damals die Feuerwehr verständigt, die den Verletzten in ein Krankenhaus brachte. Die Polizei war zunächst nicht verständigt worden.

Die Umstände des Sturzes sind derzeit noch völlig unklar. Daher bittet die Polizei um Hilfe aus der Bevölkerung.

Insbesondere wird ein Mann gesucht, der einen anderen Zeugen auf den verletzten Radfahrer aufmerksam gemacht hatte.

Außerdem bittet die Polizei Zeugen, die den Radfahrer vorher bemerkt haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden, Telefon (030) 4664 572800 .

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b523c3b6-6fa9-11e7-b097-27ceed585f17
Festival der Musik- und Kunstschulen

Am Wochenende fand in Luckenwalde (Teltow-Fläming) das 12. Sound-City-Festival statt. Auf neun Bühnen präsentierten sich die Musik- und Kunstschulen des Landes Brandenburg. An den drei Tagen kamen insgesamt 35 000 Besucher nach Luckenwalde.

Ist es gut für Pritzwalk, dass sich im Rathaus eine Veränderung anbahnt?