Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Radfahrerin auf Fußgängerüberweg angefahren

Neuruppin Radfahrerin auf Fußgängerüberweg angefahren

Eine 37-jährige Fahrradfahrerin ist Dienstag Vormittag auf dem Neuruppiner Fußgängerüberweg von einem 76-jährigen mit dem Opel angefahren worden. Der hatte gehalten, um zwei Passanten rüberzulassen. Die auf der falschen Seite ankommende Radlerin übersah er.

Neuruppin Heinrich rau straße 52.9142691 12.7938117
Google Map of 52.9142691,12.7938117
Neuruppin Heinrich rau straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen für Automatensprengung

Die Radlerin fuhr am Fußgängerüberweg gegen ein Auto.

Quelle: Peter Geisler

Neuruppin. Die 37-jährige Fahrradfahrerin stieß Dienstag Vormittag auf dem Fußgängerüberweg in der Heinrich-Rau-Straße in Neuruppin gegen die Fahrerseite eines Opels. Sie war auf der falschen Seite des Radweges unterwegs und in Höhe der Otto-Grotewohl-Straße unvermittelt nach links auf den Fußgängerüberweg gefahren. Der 76-jährige Opelfahrer bemerkte dies nicht rechtzeitig und fuhr in diesem Moment an.

Radlerin geht selbst zum Arzt

Der 76-Jährige war mit dem Opel in der die Heinrich-Rau-Straße aus Richtung der Fehrbelliner Straße unterwegs und hatte am Fußgängerüberweg gehalten, um zwei Passanten über die Straße gehen zu lassen. Als er gerade wieder startete, kam die Radfahrerin. Sie gab nach dem Unfall an, selbstständig zum Arzt gehen zu wollen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?