Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Radfahrerin bei Unfall verletzt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 29. September Radfahrerin bei Unfall verletzt

An der Einmündung der Theodor-Fontane-Straße in die Potsdamer Straße in Ludwigsfelde ist am Donnerstagmorgen eine Radfahrerin von einem Auto erfasst worden. Die 64-Jährige wurde am Knöchel verletzt und kam ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Kripo sucht unbekannten Gewalttäter
Nächster Artikel
Trickdiebe haben es auf Geldbörsen abgesehen


Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt.  

In der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde ist am Donnerstagmorgen an der Einmündung zur Theodor- Fontane-Straße eine Fahrradfahrerin von einem Skoda erfasst worden. Sanitäter brachten die 64-Jährige, die sich Verletzungen am Knöchel zugezogen hatte, zur Beobachtung ins Krankenhaus.

+++

Glau: Betrunkener Radfahrer gestürzt

Am Mittwochnachmittag bemerkte der Glauer Revierpolizist einen Radfahrer auf der Glauer Chaussee, welcher zweimal mit seinem Fahrrad auf die Straße stürzte. Sofort eilte er dem Radfahrer zu Hilfe, und kümmerte sich um den leicht verletzten Mann (79). Dabei bemerkte er Alkoholgeruch in dessen Atemluft. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Seine Verletzungen mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Dort wurde auch sogleich eine Blutprobe entnommen. Gegen den Radler ermittelt nun die Kriminalpolizei zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

+++

Heinersdorf: Fahrzeugteil entwendet

Am Mittwoch zwischen 8 und 16.10 Uhr ist in Heinersdorf aus einem VW Polo ein Steuerteil entwendet worden. Unbekannte Täter brachen den Pkw auf und öffneten den Motorraum. Dort bauten sie das Steuerteil aus und nahmen es mit. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro. Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Zossen: Bautür beschädigt

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen haben Unbekannte versucht in einen Rohbau in Zossen einzubrechen. Sie wollten offenbar die Bautür des Hauses aufbrechen, was ihnen aber nicht gelang. Dabei wurde der Türrahmen beschädigt. In den Rohbau gelangten die Täter nicht. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

+++

Fläming: Vier Wildunfälle

Am Donnerstagmorgen haben sich zwischen 4 Uhr und 5.30 Uhr im Fläming vier Wildunfälle ereignet. Bei Oehna, Gebersdorf und Schönefeld stießen Autofahrer mit Rehwild zusammen, wobei das Rehwild in allen Fällen nach der Kollision flüchtete. Bei einem Unfall mit einem Wildschwein bei Bollensdorf verendete dieses an der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden von insgesamt 3300 Euro. Nach der Unfallaufnahme konnten alle Beteiligten die Fahrt fortsetzen. Derzeit registriert die Polizei vor allem in der Dunkelheit eine besondere Häufung solcher Unfälle

+++

Luckenwalde: 120 Liter Diesel abgezapft

In Luckenwalde haben Unbekannte aus dem Lkw eines Entsorgungsunternehmens in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag Diesel gestohlen. An dem Lkw, der auf dem Betriebshof stand, wurde der Tankdeckel aufgebrochen und 120 Liter Dieselkraftstoff abgezapft. Die Polizei sicherte Spuren und fertigte eine Anzeige.

+++

Ludwigsfelde: Pkw-Räder gestohlen

In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag sind bei einem Autohaus in Ludwigsfelde Pkw-Räder gestohlen worden. Unbekannte Täter entwendeten von zwei Autos, die auf dem Gelände des Autohauses standen jeweils alle vier Räder. Der Sachschaden wird mit 800 Euro angegeben.

+++

Jüterbog: Solarmodule im Wert von 30 000 Euro entwendet

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag den Zaun eines Solarparks an der Bülowstraße in Jüterbog geöffnet und haben dort 158 Solarmodule entwendet. Die gestohlenen Solarmodule haben einen Wert von etwa 30 000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen die in der betreffenden Nacht, vor allem am Mittwochabend zwischen 19 Uhr und 23 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371-6000 entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?