Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Radfahrerin nach Hundebiss gestürzt

Ludwigsfelde Radfahrerin nach Hundebiss gestürzt

Eine 79-jährige Radfahrerin ist am Mittwochnachmittag Am Pechpfuhl in Ludwigsfelde von einem freilaufenden Hund angefallen und gebissen worden, anschließend stürzte sie. Sie erlitt Bisswunden an Ellenbogen und Hüfte sowie eine Hüftverletzung durch den Sturz. der Hundehalter hatte sein Tier zwar noch zurückgerufen, es aber nicht stoppen können.

Voriger Artikel
Straßenbahn-Unfall: Vier verletzte Schulkinder
Nächster Artikel
Einbrecher nehmen Motorräder mit


Quelle: dpa

Ludwigsfelde. Eine 79-jährige Radfahrerin ist am Mittwochnachmittag in Ludwigsfelde von einem Hund gebissen worden und gestürzt. Die Frau war gegen 14.45 Uhr auf dem Waldweg Am Pechpfuhl unterwegs, als ihr ein Mann und eine Frau mit drei freilaufenden Hunden begegneten. Die Halter riefen ihre Hunde zu sich, die beiden Hunde der Frau reagierten auch, der des Mannes stürzte sich jedoch auf die Radfahrerin und biss sie in den Ellenbogen und die Hüfte. Durch die Attacke stürzte die Frau, dann gelang es dem 24-jährigen Mann seinen Hund anzuleinen. Er tauschte mit der Radfahrerin die Personalien aus. Dann fuhr sie zur Polizei, die einen Rettungwagen verständigte. Die Frau kam ins Krankenhaus, um die Bisswunden und die Hüftverletzungen behandeln zu lassen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
cc73534e-9f9f-11e7-b710-217663c73156
Straßenbahn erfasst Radfahrer in Potsdam

Potsdam, 22. September 2017: Am Freitagnachmittag kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem schweren Verkehrsunfall eines Radfahrers und einer Straßenbahn im Bereich der Abfahrt Nuthestraße. Der Radfahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Was ist Ihr Sommerhit?