Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Radfahrerin übersieht Stoppschild

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 10. Juli 2015 Radfahrerin übersieht Stoppschild

+++ Blankenfelde-Mahlow: Zusammenstoß auf dem Parkplatz +++ Luckenwalde: Flucht nach Crash +++ Zossen: Nachbar berauscht im Hausflur +++ Trebbin: skurriler Fahraddiebstahl +++ Niedergörsdorf: Junger Mann fährt unter Drogeneinfluss

Voriger Artikel
Die zweite Nacht: Elias (6) bleibt verschwunden
Nächster Artikel
Jeep kippt auf die Seite


Quelle: dpa

Jüterbog: Fahradfahrerin übersieht Stoppschild:.  

Eine 16 Jahre alte Radlerin überfuhr am Donnerstagmittag ein Stoppschild an der Kreuzung Fuchsberge und Neuheimer Weg in Jüterbog und kollidierte dabei mit einem heranfahrenden Kia. Die junge Frau stürzte in der Folge mit ihrem Fahrrad und verletzte sich leicht am Oberschenkel. Eine ambulante Behandlung im Krankenhaus war nicht nötig. Freunde der 16-Jährigen eilten zum Unfallort und kümmerten sich um sie. An dem Kia entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

+++

Blankenfelde-Mahlow: Zusammenstoß auf dem Parkplatz

Am Donnerstagmorgen ereignete sich ein Verkehrsunfall auf einem Parkplatz am Brandenburger Platz in Blankenfelde. Ein Lkw-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen stieß beim Rangieren mit einem Auto aus dem Landkreis Teltow Fläming zusammen und beschädigte diesen. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

+++

Luckenwalde: Flucht nach Crash

Beim Einparken in der Frankenfelder Chaussee in Luckenwalde ist am Donnerstagmittag ein Autofahrer in zwei weitere Autos gekracht. Der Unfallverursacher ließ seinen Renault Megané stehen und machte sich davon. Ein Zeuge hatte ihn bei dem Einpark-Unfall beobachtet und alarmierte die Polizei. Noch während der Unfallaufnahme kam der Unfallfahrer am Ort des Geschehens vorbei. Bei den beschädigten Autos handelt es sich um einen roten Hyundai und einen roten Ford.

+++

Zossen: Nachbar berauscht im Hausflur

Eine ungewöhnliche Beobachtung machte am Donnerstagnachmittag eine Mieterin in Wünsdorf. Ein Mann saß in ihrem Hausflur und schlug ständig seine Wohnungstüre auf und zu. Sie alarmierte die Polizei. Der unter Drogen stehende Mann wurde umgehend in das Krankenhaus nach Teupitz gebracht. Zudem fand die Polizei in seiner Wohnung eine große Menge an Cannabis-Pflanzen.

+++

Trebbin: skurriler Fahraddiebstahl

Am Donnerstagmorgen stellte eine Anwohnerin der Friedhofsgasse in Lüdersdorf fest, dass ihr Fahrrad gestohlen wurde. Unbekannte Täter hatten sich Zutritt zu ihrem Grundstück verschafft und dort das Fahrrad entwendet. Dafür ließen sie ein anderes Fahrrad, das aus einem anderen Diebstahl stammt, zurück.

+++

Niedergörsdorf: Junger Mann fährt unter Drogeneinfluss

Am Donnerstagabend haben Polizisten in Niedergörsdorf einen 22 Jahre alten Mann, der in seinem Auto unterwegs war, kontrolliert. Dabei stellten sie fest, dass der Audifahrer unter Drogen stand. Ihm wurde eine Weiterfahrt untersagt.

+++

Baruth: Unfall mit Wild

Am späten Donnerstagabend ist es auf der Bundesstraße B96 am Abzweig Klein Ziescht zu einem Wildunfall gekommen. Ein Autofahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming übersah ein Reh, das über die Straße wechselte. Dabei wurde das Auto beschädigt. Das Reh überlebte den Zusammenstoß und flüchtete.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?