Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Radler angefahren

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 13. August Radler angefahren

Ein 78-jähriger Radfahrer wurde am Mittwochmittag auf einem Supermarkt-Parkplatz in Schwerin von einem Auto angefahren. Der Fahrer des Seat hatte den Rentner beim Rückwärtsfahren übersehen und in der Folge kam es zur Kollision. In der Folge stürzte der Radler. Nach ersten Erkenntnissen blieb er dabei offenbar unverletzt.

Voriger Artikel
Ladendiebstahl in Elstal verhindert
Nächster Artikel
Männer nach Hilfsbereitschaft im Krankenhaus



Quelle: dpa

Schwerin: Autofahrer übersieht Radler.  

Ein Seat-Fahrer übersah am Mittwoch gegen 12 Uhr beim Rückwärtsfahren auf einem Supermarkt-Parkplatz in der Teupitzer Straße in Schwerin einen Radfahrer, so dass es zur Kollision kam. Der 78 Jahre alte Radler stürzte in der Folge. Er erlitt keine äußerlichen Verletzungen, gleichwohl wurde ihm eine Untersuchung beim Hausarzt angeraten.

+++

Bestensee: Holztransporter rammt Pkw

Der Fahrer eines Holztransporter-Sattelzuges rammte mit seinem Fahrzeug am Mittwoch gegen 14 Uhr einen Pkw auf der Hauptstraße in Bestensee. An dem Auto entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Obwohl der Lkw-Fahrer von mehreren Zeugen angesprochen wurde, setzte er seine Fahrt in Richtung Autobahn fort, ohne den Unfall von der Polizei aufnehmen zu lassen. Gegen ihn wird nun wegen Fahrerflucht ermittelt.

+++

Motzen: Fahrerflucht nach Unfall

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat mit seinem Wagen am späten Mittwochnachmittag in Bestensee einen VW Golf seitlich gerammt. Der Unfall ereignete sich in der Karl-Marx-Straße auf Höhe der ehemaligen Verkaufsstelle. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung wegen Unfallflucht aufgenommen.

+++


Wildau: Vorfahrt missachtet

Auf Höhe des Bahnüberganges in der Wildauer Freiheitsstraße kam es am Mittwochabend zu einem Verkehrsunfall. Gegen 21.45 Uhr missachtete der Fahrer eines VW-Kleinwagens einen vorfahrtsberechtigten Mitsubishi, so dass der Zusammenstoß nicht mehr zu verhindern war. Verletzt wurde dabei offenbar niemand, der Schaden beläuft sich auf 3500 Euro.

+++

Schönefeld: Auffahrunfall auf der A 113

Ein Skoda-Fahrer fuhr am Donnerstag gegen 5 Uhr in der Anschlussstelle Schönefeld Süd der A 113 mit seinem Wagen auf einen Renault auf. Verletzt wurde niemand, der Schaden wird auf 6000 Euro geschätzt

+++

Selchow: Von der Fahrbahn abgekommen

Auf der L 75 zwischen Selchow und Glasow stürzte am Mittwoch gegen 18 Uhr eine 28-Jährige mit ihrem Motorrad. Vermutlich wegen Unaufmerksamkeit kam sie mit ihrem Krad von der Fahrbahn ab. Rettungskräfte brachten sie nach dem Unfall ins Krankenhaus. Am Motorrad entstand ein Schaden von 8000 Euro.

+++

Schönefeld: 26-Jähriger mit Drogen erwischt

Polizisten kontrollierten am Mittwoch gegen 18 Uhr einen Opel-Fahrer auf der Straße Am Seegraben in Schönefeld. Der 26-Jährige stand im Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss. Da er einen Drogenvortest ablehnte, wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Sowohl im Auto als auch in der Kleidung des Mannes konnten Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt werden. Gegen ihn wird ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
77ad02bc-b961-11e6-9964-b73bb7b57694
Brandenburgs neue Kreise

Mit Inkrafttreten der Gebietsreform in Brandenburg im Jahr 2019 werden sich die Märker auch neue Landkreis-Namen einprägen müssen. Die MAZ stellt die künftigen Einheiten vor

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?