Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Radlerin bei Unfall mit Tram schwer verletzt

Potsdam Radlerin bei Unfall mit Tram schwer verletzt

Schwerer Unfall in Potsdam: Eine 74-jährige Radfahrerin fährt bei Rot über die Schienen. Der Fahrer der nahenden Straßenbahn kann nicht mehr rechtzeitig bremsen, und es kommt zu einem folgenreichen Zusammenstoß.

Voriger Artikel
18-Jähriger bei Wutzetz schwer verletzt
Nächster Artikel
Schlafenden Transporterfahrer bestohlen


Quelle: Bernd Gartenschläger (Archiv)

Potsdam. Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn am Samstagabend in Potsdam ist eine Radfahrerin schwer verletzt worden.

Die 74-Jährige war nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei bei Rot über den Schienenüberweg in der David-Gilly-Straße in Bornstedt geradelt. Trotz einer sofortigen Gefahrenbremsung konnte der Tramfahrer einen Zusammenstoß mit der Frau nicht mehr verhindern.

Die Radfahrerin schlug mit dem Kopf gegen die Scheibe der Fahrerkabine und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Erschwerend kam hinzu, dass sie keinen Helm trug. Die Frau wurde in die Notaufnahme des Klinikums gebracht.

Erst im Juni hat es einen Unfall zwischen einem Radler und einer Straßenbahn gegeben: Ein 12-Jähriger war am 30. Juni an der Kreuzung Breite Straße/Zeppelinstraße beim Zusammenstoß mit einer Tram verletzt worden. Wenige Tage zuvor war ein 14-jähriger Radfahrer am Nauener Tor mit einem Bus zusammengestoßen und dabei am Kopf verletzt worden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?