Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Radlerin in Lebensgefahr – Unfallfahrer gesucht

Schwerer Unfall in Berlin Radlerin in Lebensgefahr – Unfallfahrer gesucht

Nach einem schweren Verkehrsunfall Montagmittag im Grunewald sucht die Polizei nach dem Fahrer des beteiligten Autos. Der Fahrer war so dicht an einer Radfahrerin vorbeigefahren, dass die 85-Jährige stürzte und sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog.

Voriger Artikel
Sechs Unfälle nach Reifenplatzer
Nächster Artikel
15 Polizisten lösen Feier auf


Quelle: Julian Stähle (Genrefoto)

Berlin. Nach einem Verkehrsunfall Montagmittag in Grunewald, bei dem eine Radfahrerin lebensgefährliche Verletzungen erlitten hat, suchen die Ermittler nach Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 85-Jährige gegen 12.50 Uhr mit ihrem Fahrrad in der Bismarckallee in Richtung Johannaplatz unterwegs. Nach Angaben von Zeugen soll die Seniorin kurz vor der Herthastraße von einem Auto überholt worden sein.

Dabei soll der seitliche Abstand durch den Autofahrer nicht eingehalten worden sein, woraufhin die 85-Jährige mit ihrem Fahrrad ins Straucheln geriet, mit dem Lenker gegen einen geparkten Porsche stieß und anschließend stürzte.

Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen wurde sie von Rettungssanitätern in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen war ohne Anzuhalten weggefahren.

Die Bismarckallee war während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme zwischen Herthastraße und Delbrückstraße etwa eine Stunde voll gesperrt.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und zum beteiligten Pkw machen?

Hinweise nehmen die Ermittler vom Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 unter der Telefonnummer (030) 4664 – 272 800 entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b523c3b6-6fa9-11e7-b097-27ceed585f17
Festival der Musik- und Kunstschulen

Am Wochenende fand in Luckenwalde (Teltow-Fläming) das 12. Sound-City-Festival statt. Auf neun Bühnen präsentierten sich die Musik- und Kunstschulen des Landes Brandenburg. An den drei Tagen kamen insgesamt 35 000 Besucher nach Luckenwalde.

Ist es gut für Pritzwalk, dass sich im Rathaus eine Veränderung anbahnt?