Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Räuber nimmt Kartoffelsalat statt Geld mit

Überfall in Berlin-Britz Räuber nimmt Kartoffelsalat statt Geld mit

Wenn kein Geld da ist, dann will ich wenigstens was zu trinken und zu essen. Ähnliches hat sich wohl am Freitagabend ein Räuber in Berlin-Britz gedacht. Mit einem Messer in der Hand betrat er einen Imbiss und forderte Geld. Geflüchtet ist er dann mit einer Portion Kartoffelsalat. Auch die Flucht war ziemlich ungewöhnlich.

Voriger Artikel
Leerstehendes Forsthaus brennt nieder
Nächster Artikel
Zugedröhnte Autodiebe verstecken sich im Feld

Klar ist, dass der Räuber mit Kartoffelsalat entkam. Ob mit oder ohne Mayo, mit oder ohne Würstchen ist leider nicht bekannt.

Quelle: MAZ

Berlin. Kurioses Ende eines Überfalls in Berlin-Britz. Am Freitagabend, kurz vor Mitternacht, betrat dort ein Mann mit einem Messer in der Hand einen Imbiss. Der Mann bedrohte die beiden Angestellten, eine 56-jährige Frau und einen 24-jährigen Mann, und forderte Geld. Die Frau sagte, dass sie dem Mann kein Geld geben könne, weil die Tageseinnahmen bereits abgeholt wurden. Der Mann bot dem Räuber daraufhin Kartoffelsalat und einen Energy Drink als Ersatz ein. Der Räuber stimmte dem ungesunden Raubgut zu. Dann verließ er den Imbiss und flüchtete gemeinsam mit einem Komplizen auf einem Fahrrad. Wer in die Pedale trat und wer auf dem Gepäckträger saß ist nicht übermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b409dd9a-9ea6-11e7-b710-217663c73156
Schrottsammler findet radioaktiven Metallklumpen in Leegebruch

Statt den Fund sofort bei der Polizei zu melden, untersucht der 64-jährige Schrottsammler den metallähnlichen, etwa faustgroßen Gegenstand mit einem Gewicht von etwa 1,3 Kilogramm erst einmal selbst und vergleicht ihn mit Bildern im Internet, ehe er einige Tage später am Mittwochabend schließlich die Feuerwehr verständigt.

Was ist Ihr Sommerhit?