Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Räuber überfällt Spielhalle

Messerattacke in Perleberg Räuber überfällt Spielhalle

Ein Unbekannter ist am Sonnabend in eine Perleberger Spielhalle gestürmt und hat die dortige Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Der Mann forderte Geld aus dem Tresor. Die 54-jährige Frau konnte jedoch flüchten. So blieb dem Räuber nichts anderes übrig, als sich das Geld aus der Kasse zu nehmen.

Voriger Artikel
Lkw rutscht in Straßengraben
Nächster Artikel
Einbrecher in Falkensee unterwegs


Quelle: dpa

Pritzwalk. Mit einem langen Küchenmesser betrat ein Unbekannter am Samstagabend gegen 18.20 Uhr eine Spielhalle in der Wittenberger Straße in Perleberg und bedrohte damit eine 54-jährigen Mitarbeiterin. Der Mann forderte die Öffnung des Tresores. Es gelang der Mitarbeiterin jedoch mit einem Trick aus der Spielhalle zu flüchten. Daraufhin nahm sich der unbekannte Räuber offenbar selbst Geld aus der Kasse und verließ den Tatort in unbekannte Richtung. Insgesamt fehlt ein dreistelliger Euro-Betrag.

Bei dem Täter soll es sich um einen Ausländer handeln, der gut deutsch spricht. Er ist zirka 1,70 Meter groß und ist schlank. Er war mit einer blauen Mütze und einem Schal bekleidet, mit dem er sich maskierte.

Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung auch unter Einsatz eines Hundes verlief ohne Erfolg. Die Mitarbeiterin erlitt einen Schock. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Perleberg gebracht und dort ambulant behandelt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes und bittet um Hinweise zum Tatverdächtigen unter 03876/71 50.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?