Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Randalierer vor Asylunterkunft

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 7. März Randalierer vor Asylunterkunft

Zwei betrunkene Männer haben am Samstagabend vor einer Asylunterkunft in Niederlehme randaliert. Dabei ging unter anderem eine Fensterscheibe zu Bruch, nachdem offenbar einer der Täter eine Flasche dagegen geworfen hatte. Die Polizei hat zwei 24 und 30 Jahre alte Menschen als Tatverdächtige ermittelt.

Voriger Artikel
Neuruppinerin zeigt Hitlergruß
Nächster Artikel
Frau dreht bei Sicherheitscheck in Tegel durch



Quelle: dpa

Niederlehme: Betrunkene randalieren vor Asylunterkunft.  

Zwei betrunkene Männer wollten am Samstagabend gegen 22 Uhr unter einem Vorwand eine Asylunterkunft in Niederlehme betreten. Nach einer Pöbelei und einer entsprechenden Aufforderung entfernten sie sich, um kurze Zeit später zurückzukehren. Diesmal waren beide vermummt und klopften laut an die Eingangstür. Zudem ging ein Fenster mit einem lauten Knall zu Bruch, weil eine Flasche dagegen geworfen wurde. Die Polizei ermittelte dank mehrerer Hinweise zwei 24 und 30 Jahre alte Männer als Tatverdächtige. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

+++

Schönefeld: Vorfahrt missachtet

In der Nacht zu Montag um kurz nach Mitternacht stießen in Schönefeld ein Auto und ein Bus zusammen. Die Ursache für den Unfall war die Missachtung der Vorfahrt. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.

+++

Schönefeld: Fahrzeugbatterien gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in der Mizarstraße und An den Gehren in Schönefeld mehrere Fahrzeugbatterien gestohlen. Der Diebstahl wurde der Polizei am frühen Montagmorgen gemeldet. Die Täter haben sie von einem Firmen-Lkw entwendet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Auto gestohlen

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen Audi von einem Mieterparkplatz in der Chausseestraße in Königs Wusterhausen gestohlen. Als der Besitzer seinen Wagen am Morgen nutzen wollte, stand ein fremdes Fahrzeug an der Stelle. Die Polizei ermittelt.

+++

Schulzendorf: VW kollidiert mit Mercedes

Bei einem Vorfahrtsunfall am Montagvormittag in der Miersdorfer Straße in Schulzendorf kollidierten ein VW und ein Mercedes. Ein Kleinkind, das in einem der Fahrzeuge mitfuhr, wurde sicherheitshalber in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 11 000 Euro. Beide mussten abgeschleppt werden.

+++

Ragow: Auto kollidiert mit Reisebus

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr kollidierten auf der A13 zwischen der Anschlussstelle Ragow und dem Schönefelder Kreuz zwei Fahrzeuge. Ein Seat-Fahrer touchierte mit seinem Wagen beim Spurwechsel einen polnischen Reisebus. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b409dd9a-9ea6-11e7-b710-217663c73156
Schrottsammler findet radioaktiven Metallklumpen in Leegebruch

Statt den Fund sofort bei der Polizei zu melden, untersucht der 64-jährige Schrottsammler den metallähnlichen, etwa faustgroßen Gegenstand mit einem Gewicht von etwa 1,3 Kilogramm erst einmal selbst und vergleicht ihn mit Bildern im Internet, ehe er einige Tage später am Mittwochabend schließlich die Feuerwehr verständigt.

Was ist Ihr Sommerhit?