Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Rassistischer Angriff auf Bistro-Mitarbeiter

Körperverletzung in Eisenhüttenstadt Rassistischer Angriff auf Bistro-Mitarbeiter

Körperverletzung, Volksverhetzung und Sachbeschädigung: Ein 38 Jahre alter Mann hat in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) den indischen Mitarbeiter eines Bistros rassistisch beleidigt und ihn angegriffen und verletzt. Zunächst war der Täter geflüchtet. Aber weil er die Pöbeleien nicht lassen konnte, wurde er doch noch geschnappt.

Voriger Artikel
Polizei sucht Apothekenräuber
Nächster Artikel
Mann zeigt Zivilcourage – und wird zum Opfer
Quelle: dpa

Eisenhüttenstadt. Ein indischer Bistro-Mitarbeiter ist in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) fremdenfeindlich beleidigt und geschlagen worden. Er musste am Sonntag mit einer Kopfwunde in einer Klinik behandelt werden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst - tauchte aber später erneut in der Gaststätte auf, um diesmal die Gäste des Bistros rassistisch anzupöbeln. Die alarmierte Polizei konnte den 38-jährigen Mann dann stellen.

Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, Volksverhetzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
79bb1c80-8367-11e7-8f02-dd180ddead23
Über diese Straßen ärgern sich die MAZ-Leser

Die MAZ hat die Leser nach den marodesten Straßen gefragt. Die Resonanz war groß, die Ergebnisse oft erschreckend. Wir zeigen die „Gewinner“ aus den Regionen.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?