Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Rassistischer Angriff auf Bistro-Mitarbeiter

Körperverletzung in Eisenhüttenstadt Rassistischer Angriff auf Bistro-Mitarbeiter

Körperverletzung, Volksverhetzung und Sachbeschädigung: Ein 38 Jahre alter Mann hat in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) den indischen Mitarbeiter eines Bistros rassistisch beleidigt und ihn angegriffen und verletzt. Zunächst war der Täter geflüchtet. Aber weil er die Pöbeleien nicht lassen konnte, wurde er doch noch geschnappt.

Voriger Artikel
Polizei sucht Apothekenräuber
Nächster Artikel
Mann zeigt Zivilcourage – und wird zum Opfer
Quelle: dpa

Eisenhüttenstadt. Ein indischer Bistro-Mitarbeiter ist in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) fremdenfeindlich beleidigt und geschlagen worden. Er musste am Sonntag mit einer Kopfwunde in einer Klinik behandelt werden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst - tauchte aber später erneut in der Gaststätte auf, um diesmal die Gäste des Bistros rassistisch anzupöbeln. Die alarmierte Polizei konnte den 38-jährigen Mann dann stellen.

Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, Volksverhetzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?