Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Raub im Supermarkt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 20. November Raub im Supermarkt

Am Donnerstagabend betrat ein vermummter Mann einen Discountermarkt in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde. Er bedrohte die Kassiererin mit einem Pfefferspray und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Der Täter griff in die Kasse und flüchtete mit den Einnahmen aus dem Markt.

Voriger Artikel
Schock für LKW-Fahrer nach Duschgang
Nächster Artikel
Grausiger Fund: Totes Baby unter Laubhaufen



Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Mit Cannabis und Polenböllern erwischt.  

Während einer Streifenfahrt am frühen Freitagmorgen, fiel Polizeibeamten in Ludwigsfelde eine offenstehende Garage auf. Dort hielt sich ein 39-jähriger Mann auf. Er hatte mehrere Gramm Cannabis und zehn Polenböller dabei. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

+++

Luckenwalde: Gestohlener Audi wird in Polen gestoppt

Polnische Polizeibeamte wollten am Donnerstagnachmittag in der Woiwodschaft Lebus einen Audi A5 mit einem Kennzeichen aus dem Landkreis Teltow-Fläming kontrollieren. Wie die Polizei mitteilt, flüchtete der Pkw, wurde aber kurz darauf in einem Wald gefunden. Wie sich herausstellte, war das Auto in Luckenwalde gestohlen worden. Die aus Luckenwalde stammende Fahrzeugbesitzerin hatte zu diesem Zeitpunkt den Diebstahl noch nicht bemerkt. Die 32-Jährige und ihr Ehemann hatten den silberfarbenen Audi Donnerstag um 7 Uhr auf dem Parkplatz am Luckenwalder Bahnhof abgestellt und waren mit dem Zug zur Arbeit gefahren. Als sie gegen 17 Uhr zurückkehrten, bemerkten sie den Diebstahl. „Das war ein ziemlicher Schock. Wir fahren seit über zehn Jahren mit der Bahn zur Arbeit. Bisher haben wir keine schlechten Erfahrungen gemacht“, sagte der Ehemann der Audi-Halterin. Allerdings haben sie im Freundeskreis erfahren, dass dort in der vorigen Woche auch ein Fahrzeug gestohlen wurde. Die größte Sorge, die das Ehepaar hat – sie wissen nicht, in welchem Zustand sich ihr Audi befindet. Nur, dass es sich definitiv um ihr Auto handelt, dass in Polen gefunden wurde. Der Wert des Autos beläuft sich auf 22 000 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen, die von dem Diebstahl auf dem Parkplatz Berliner Platz etwas mitbekommen haben,  0 33 71/60 00.

+++

Luckenwalde: Kennzeichentafel entwendet

Unbekannte stahlen im Laufe des Donnerstagnachmittags die hintere Kennzeichentafel eines Nissan, der in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Luckenwalde abgestellt war. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

+++

Birkholz: Kollision mit einem Reh

Eine Hyundai-Fahrerin kollidierte am Donnerstagabend zwischen Birkholz und Großbeeren mit einem Reh. Das Rehwild verendete vor Ort. Das Fahrzeug blieb fahrbereit. Der entstandene Schaden wird auf circa 1000 Euro geschätzt.

+++

Ludwigsfelde: Wohnwagen aufgehebelt

Unbekannte Täter hebelten im Zeitraum vom 5. bis 19. November das Fenster eines geparkten Wohnwagens auf und entwendeten nach ersten Erkenntnissen aus dem Innenraum diverse Gegenstände. Das Fahrzeug war in der Ludwigsfelder Parkstraße abgestellt. Der Schaden wird auf circa 200 Euro geschätzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls wurde eingeleitet.

+++

Ludwigsfelde: Raub im Supermarkt

Am Donnerstagabend betrat ein vermummter Mann einen Discountermarkt in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde. Er bedrohte die Kassiererin mit einem Pfefferspray und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Der Täter griff in die Kasse und flüchtete mit den Einnahmen aus dem Markt. Zeugen hatten einen zweiten Täter beobachtet, der offensichtlich vor dem Markt „Schmiere gestanden“ hat und dann gemeinsam mit dem anderen Täter flüchtete. Marktmitarbeiter nahmen gemeinsam mit Zeugen die Verfolgung auf und konnten einen der beiden Tatverdächtigen stellen. Die Polizei nahm den 22-jährigen, aus dem Landkreis Teltow-Fläming stammenden Mann, vorläufig fest. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte am Freitagnachmittag ein zweiter Tatverdächtiger (20) in Ludwigsfelde festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei zu dem Fall dauern an. Die Kripo prüft nun auch, ob es einen eventuellen Zusammenhang mit einem Supermarktraub gibt, der sich bereits am Dienstag ereignete. Die Kassiererin erlitt einen Schock. Weitere Hinweise zu der Tat nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der  0 33 71/60 00 entgegen

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?