Volltextsuche über das Angebot:

36°/ 21° wolkig

Navigation:
Rechtsradikale Hetze

Prignitz: Polizeibericht vom 20. Juli Rechtsradikale Hetze

+++ Bad Wilsnack: Hakenkreuz aufgeschmiert +++ Perleberg: Plakat mit rechtsextremer Hetze +++ Lenzen: Aufkleber mit Neonaziaufdruck +++ Breese: Dieseldiebe auf der Deichbaustelle +++ Wittenberge: 23-jähriger Türke illegal eingereist +++ Plattenburg: Denkmal beschädigt +++ Karstädt: 34-Jährige landet mit Auto im Graben +++

Voriger Artikel
Sattelschlepper mit Damenbinden gestohlen
Nächster Artikel
Auf rutschiger Straße gestürzt


Quelle: dpa

Bad Wilsnack: Hakenkreuz aufgeschmiert

Wittenberge/ Pritzwalk: Positive Drogentests. Unbekannte haben mit gelber Rostschutzfarbe ein spiegelverkehrtes Hakenkreuz in der Größe von 50 mal 50 Zentimetern an ein Gartentor in der Plattenburger Straße in Bad Wilsnack geschmiert. Schaden: 50 Euro.

Perleberg: Plakat mit rechtsextremer Hetze

Zwei Stoffbanner mit rechtsextremen Sprüchen sind offenbar am Sonnabend an Geländern einer Fußgängerbrücke im Eichhölzer Weg in Perleberg über der B 189 angebracht worden. Die Banner haben eine Größe von 250 mal 50 Zentimetern.

Lenzen: Aufkleber mit Neonaziaufdruck

Knapp 100 Aufkleber mit rechtsradikalem Aufdruck haben Unbekannte in Lenzen verteilt. Polizisten hatten sie während ihrer Streife entdeckt, entfernt und vernichtet. Für die weitere Beurteilung wurden einige ausgewählte Exemplare sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung.

Breese: Dieseldiebe auf der Deichbaustelle

Unbekannte haben am Wochenende in Breese aus drei Baggern Diesel abgezapft. Die Fahrzeuge befanden sich an der Deichbaustelle in der Wittenberger Straße. Bei zwei Baggern wurde der Tank angebohrt. Beim dritten der Tankverschluss geöffnet und der Diesel mit einem Schlauch abgesaugt. Der Schaden wird auf 3400 Euro geschätzt.

Wittenberge: 23-jähriger Türke illegal eingereist

Zollbeamten sind am Sonnabend bei einem Einsatz gegen 20 Uhr in der Gaststätte „City Grill“ in Wittenberge auf einen 23-jährigen Türken gestoßen, der nur einen abgelaufenen türkischen Reisepass sowie einen türkischen Personalausweis dabei hatte. Die Polizei wurde hinzugezogen. Es stellte sich heraus, dass der Türke illegal über Italien ins Bundesgebiet eingereist war. Er beabsichtigt nach eigenen Angaben, einen Asylantrag zu stellen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Neuruppin wurde er zum Vorwurf der illegalen Einreise und des illegalen Aufenthaltes vernommen sowie erkennungsdienstlich erfasst und dann mit einer Meldeaufforderung aus dem Gewahrsam der Polizeiinspektion Prignitz wieder entlassen.

Plattenburg: Denkmal beschädigt

Der 23-jährige Fahrer eines VW ist am Sonnabend gegen 3.30 Uhr volltrunken in der Quitzöbeler Straße in Glöwen von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Denkmal geknallt. Der Mann hatte 1,84 Promille intus. Am Auto entstand Totalschaden: 7000 Euro. Um die Bergung kümmerten sie die Angehörigen des Unfallverursachers.

Karstädt: 34-Jährige landet mit Auto im Graben

Eine 34-Jährige verletzte sich am Sonntag, als sie gegen 15.40 Uhr aus noch ungeklärter Ursache nach links von der L 12 zwischen Laaslich und Lenzersilge abkam und in den Straßengraben rutschte. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt: 10 000 Euro.

 

Bei einer Verkehrskontrolle in Wittenberge ist am Sonntag gegen 3 Uhr ein VW-Fahrer positiv auf Amphetamine getestet worden. Bei einem Renault-Fahrer in Pritzwalk reagierte der Drogentest am gleichen Tag gegen 20.10 Uhr positiv auf Cannabis. Beiden Fahrzeugführer mussten ihr Auto stehen lassen.

Wittenberge: Citroën fährt gegen Ford

Eine Citroën-Fahrerin missachtete am Sonnabend gegen 17.10 Uhr die Vorfahrt an der Kreuzung zum Horning in Wittenberge und stieß mit einem Ford-Lkw zusammen. Die Frau war auf der Weisener Straße in Richtung Sandfurttrift unterwegs. Niemand verletzte sich. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 3000 Euro.

Wittenberge: Außenspiegel demoliert

Eine Dacia-Fahrerin streifte am Sonntag gegen 10.55 Uhr auf der Perleberger Straße in Wittenberge mit dem rechten Außenspiegel ihres Wagens einen parkenden Ford. Schaden: 200 Euro.

Pritzwalk: Wildunfälle in der Prignitz

Ein VW prallte am Sonnabend gegen 22.15 Uhr auf der L 146 zwischen Lindenberg und Vettin mit einem Reh zusammen. Trotz Bremsung konnte der Pkw-Fahrer den Unfall nicht mehr verhindern. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro. Gegen 23 Uhr konnte der Fahrer eines Ford auf der L 155 zwischen Pritzwalk und Preddöhl auf halber Strecke einem Rehbock nicht mehr ausweichen. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Schaden am Auto: 2000 Euro.

Wittenberge: Moped gestohlen

Unbekannte haben von einem Hof in der Wittenberger Bahnstraße ein unter einem Carport abgestelltes blaues Moped Schwalbe ohne Kennzeichen gestohlen. Schaden: 1300 Euro.

Karstädt: Versuchte Brandstiftung

Brandstifter zündeten offenbar in der Nacht zu Freitag, ein Holztor eines Kuhstalles an der Klockower Dorfstraße in Karstädt an. Dabei wurde Brandbeschleuniger ans Tor gekippt. Das Feuer verlosch jedoch gleich wieder. Schaden: 50 Euro.

Pritzwalk: Strohballen angezündet

Unbekannte steckten Montagmorgen kurz nach Mitternacht in der Kuckuckstraße in Sadenbeck insgesamt 50 Strohballen an. Derzeit geht die Polizei von Brandstiftung aus. Der genaue Schaden ist zurzeit nicht bekannt.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0ef10756-39fe-11e6-813c-3731870b774d
Das sagen Brandenburger Briten zum Brexit

Grobritannien hat sich für den Brexit entschieden und will der EU den Rücken kehren. Die Abstimmung beschäftigt auch viele Briten, die in Brandenburg leben. Die meisten sehen das Abstimmungskritisch, einige befürchten Nachteile für ihr Leben und das ihrer Verwandten. Die MAZ hat sich umgehört.

Zunehmende Gewalt gegen Polizisten: Sollte es höhere Strafen geben?