Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Reh verursacht schweren Verkehrsunfall

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 31. Oktober Reh verursacht schweren Verkehrsunfall

Ein Kradfahrer ist am Sonntagnachmittag auf der L 73 zwischen Holbeck und Jähnickendorf verunglückt und dabei schwer verletzt worden. Der 28-Jährige gab an, einem Reh ausgewichen zu sein.

Voriger Artikel
Unfall auf der Autobahn
Nächster Artikel
32-jährige Frau stirbt bei Verkehrsunfall


Quelle: dpa

Holbeck: Kradfahrer schwer verletzt.  

Ein 28-jähriger Kradfahrer ist am Sonntagnachmittag gegen 15.10 Uhr auf der L73 zwischen Holbeck und Jähnickendorf beim Durchfahren einer Kurve mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke gerutscht. Dabei wurde er schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er gab an, er sei einem Reh ausgewichen. Es entstand ein Schaden von etwa 10 000 Euro.

+++

Rangsdorf: Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte sind am Freitag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 21 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Winterfeldallee in Rangsdorf eingebrochen. Sie hebelten das angelehnte Badfenster auf und gelangten so in das Haus. Drinnen durchsuchten sie die Räume und verließen danach durch die Terrassentür das Haus. Nach erster Übersicht stahlen sie Bargeld und Schmuck. Die genaue Schadenshöhe ist zurzeit noch nicht bekannt.

+++

Ludwigsfelde: Betrunkener Mercedes-Fahrer

Bei einer Verkehrskontrolle Samstagfrüh gegen 3.20 Uhr in der Maxim-Gorki-Straße in Ludwigsfelde hat die Polizei bei einem Mercedes-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,34 Promille. Dem 37-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei untersagte ihm die Weiterfahrt mit seinem Auto.

+++

Blankenfelde-Mahlow: Einbrüche in Getränkemärkte

Unbekannte sind Sonnabend in der Zeit von 5 Uhr bis 5.55 Uhr in zwei Getränkemärkte in Blankenfelde und Mahlow eingebrochen. Sie fuhren dabei mit einem Pkw in den Eingangsbereich der Märkte, wodurch erhebliche Schäden entstanden. Gestohlen wurden Zigaretten, teurere Spirituosen und Bargeld. Die Polizei fand das Tatfahrzeug, nahm zwei Männer fest und sicherte Beweismaterial.

+++


Baruth: Hort beschädigt

Unbekannte haben vermutlich in der Nacht vom Sonnabend zu Sonntag auf dem Hortgelände am Wiesenweg in Baruth randaliert. Sie beschädigten Türen und Fenster und zerstörten Blumentöpfe. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

+++

Blankenfelde: Mit Graffiti beschmiert

Ein Mann hat Montagfrüh gegen 3.15 Uhr beobachtet, wie mehrere Personen im Bereich des Bahnhofs an der Schubertstraße in Blankenfelde einen Kabelschacht öffneten und sich daran zu schaffen machten. Die Polizei fand bei der Überprüfung des Kabelschachtes mehrere Spraydosen. Später wurden drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren untersucht, die Spraydosen und andere Materialien bei sich hatten. In unmittelbarer Nähe konnten dann auch an einem Verkehrszeichen und auf der Fahrbahn Graffiti festgestellt werden. Die Jugendlichen wurden an die Eltern übergeben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?