Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Reisebus-Unfall mit Schülern aus Potsdam

"Brötchen" auf der A2 Reisebus-Unfall mit Schülern aus Potsdam

Schreck auf der Klassenfahrt: In der Nacht zu Montag ist ein mit Potsdamer Schülern voll besetzter Reisebus auf der A2 bei Braunschweig (Niedersachsen) mit einem Auto zusammengestoßen. Kein Grund zur Besorgnis: Denn der Unfall falle in die Kategorie "Brötchen", sei also mit einem Parkplatzrempler vergleichbar, hieß es von der Braunschweiger Autobahnpolizei.

Voriger Artikel
Mann verliert durch Böller seine Hand
Nächster Artikel
Polizei sucht nach Sexualstraftäter

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

In der Nacht zu Montag ist ein mit Potsdamer Schülern voll besetzter Reisebus auf der A2 bei Braunschweig (Niedersachsen) mit einem Auto zusammengestoßen. Der Unfall falle in die Kategorie "Brötchen", sei also mit einem Parkplatzrempler vergleichbar, hieß es von der Braunschweiger Autobahnpolizei.

Es wurde offenbar niemand verletzt. Auch die Schäden am Bus waren so unerheblich, dass das Fahrzeug seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen konnte. Für weitere Informationen waren bisher weder die Polizei noch das betroffene Reiseunternehmen erreichbar.

Zwei Busse waren am Sonntagabend zusammen in Potsdam gestartet. Die Schüler aus den fünf 9. Klassen der Voltaireschule sind auf Klassenfahrt nach London.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?