Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Renault in Waldblick geknackt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 20. Oktober Renault in Waldblick geknackt

Autoknacker waren in Waldblick unterwegs. Sie stahlen in der Nacht zu Dienstag einen blauen Renault (TF-J 563). Der Hund der Halterin hatte noch angeschlagen. Aber als die Frau nachsah, war das Auto schon weg.

Voriger Artikel
Übers Dach in Gaststätte eingestiegen
Nächster Artikel
Einbruch in Bootshaus



Quelle: dpa

Waldblick: Renault gestohlen.  

Ein Renault Captur wurde in der Marienfelder Straße in Waldblick (Blankenfelde-Mahlow) gestohlen. Am frühen Dienstagmorgen hatte der Hund der Pkw-Halterin angeschlagen. Als sie nachschaute, musste sie den Diebstahl ihres blauen Renaults (TF-J 563) feststellen. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Polizei sicherte Spuren, leitete Fahndungsmaßnahmen ein und nahm eine Strafanzeige auf.

+++

Jüterbog: Einbruch in Schuppen

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen in Jüterbog gewaltsam Zutritt zu einem Schuppen und entwendeten aus diesem eine Schubkarre und eine Bohrmaschine. Das Diebesgut konnte jedoch auf dem Gelände wiedergefunden und an den Eigentümer zurückgegeben werden. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Es wurde eine Anzeige erstattet.

+++

Jüterbog: Auffahrunfall aus Unaufmerksamkeit

Am Montag kam es gegen 13 Uhr im Jüterboger Südhag zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming war unaufmerksam und fuhr auf ein anderes Fahrzeug auf. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 350 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Polizei nahm eine Unfallanzeige auf.

+++

Rangsdorf: Blechschaden bei Einparkunfall

Am Montag gegen 15.30 Uhr kam es in Rangsdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein Berliner Autofahrer stieß beim Einparken auf dem Parkplatz des Südringcenters gegen die geöffnete Fahrertür eines abgestellten Pkws aus dem Landkreis Teltow-Fläming. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Schaden beträgt 25 Euro.

+++

Genshagen: Radio und Navi entwendet

Unbekannte Täter schlugen in den Nachtstunden von Sonntag zu Montag die Scheibe eines Volkswagens ein und entwendeten das in der Mittelkonsole eingelassene Radio- und Navigationsgerät. Der Schaden wird mit 3000 Euro angegeben. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Diebstahlsanzeige auf.

+++

Großbeeren: Einbruch in Firma

Unbekannte Täter verschafften sich über das vergangene Wochenende durch Aushebeln einer Brandschutztür gewaltsam Zutritt zu einem Technikraum einer Firma in Großbeeren. Es wurden Werkzeuge und Zubehör wie Schrauben entwendet. Der Schaden wird mit 4000 Euro beziffert. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?