Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rentner (79) wird bei Explosion in Küche schwer verletzt

Brandenburg an der Havel Rentner (79) wird bei Explosion in Küche schwer verletzt

Ein 79-jähriger Mann ist am Donnerstag bei einer Explosion in seiner Küche schwer verletzt worden. Die Explosion war so heftig, dass eine Fritteuse auf die Straße geschleudert wurde. Warum es zu dem Unglück in Brandenburg an der Havel gekommen ist, muss noch geklärt werden.

Voriger Artikel
Groß Langerwisch: Auto fährt gegen Baum
Nächster Artikel
Rüdow: Diebstahl von der Ladefläche

Die Fenster sind durch die Explosion beschädigt worden.

Quelle: Meetingpoint Brandenburg

Brandenburg an der Havel. Eine heftige Explosion hat am Donnerstag ein Mehrfamilienhaus in der Felsbergstraße in Brandenburg an der Havel erschüttert. Dabei ist ein 79-jähriger Mann schwer verletzt worden.

Nach jetzigem Ermittlungsstand hatte der Mann in seiner Küche gekocht. Dabei ist es zu der Explosion gekommen. Diese war so heftig, dass Fensterscheiben und Wohnungstüren aus ihrer Verankerung gerissen wurden, außerdem ist eine Fritteuse auf die Straße geschleudert worden. Die Ehefrau (74) des 79-jährigen kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt. Da die Wohnung nach der Explosion nicht bewohnt werden kann, ist sie bei Freunden untergekommen.

Durch die Explosion ist eine Fritteuse aus der Wohnung geschleudert worden

Durch die Explosion ist eine Fritteuse aus der Wohnung geschleudert worden.

Quelle: Meetingpoint Brandenburg

Der Mann liegt im Krankenhaus, er konnte noch nicht zu den Geschehnissen befragt werden. Daher bleibt die Ursache für das Unglück noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?