Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Rentner vom Rad gestoßen – schwer verletzt

Angriff in Berlin Rentner vom Rad gestoßen – schwer verletzt

Ohne ersichtlichen Grund: Unbekannte haben am Sonntag in Berlin-Rummelsburg einen Radfahrer von seinem Gefährt gestoßen, nachdem er die Gruppe passiert hatte. Der Mann wurde bei dem Sturz schwer verletzt.

Voriger Artikel
Im Grunewald wird wieder gesprengt
Nächster Artikel
Neuruppin: 95-jährige Vermisste wieder da


Quelle: dpa

Berlin. Unbekannte haben einen Rentner in Berlin-Rummelsburg vom Fahrrad gestoßen. Der 61-Jährige wurde schwer verletzt. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Der Mann war am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr auf dem Radweg der Frankfurter Allee unterwegs, als ihm in Höhe der Lichtenberger Brücke eine Gruppe von vier Unbekannten zu Fuß entgegenkam. Zwei von ihnen drehten nach Zeugenaussagen um, folgten dem Rentner und stießen ihn vom Rad. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Rosenfelder Straße.

Der Radfahrer zog sich durch den Sturz schwere Verletzungen zu, er musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?