Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Rentnerin auf Friedhof beinahe totgefahren

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 6. Oktober Rentnerin auf Friedhof beinahe totgefahren

Schwerer Unfall auf einem Friedhof: Eine 79 Jahre alte Frau ist am Montag auf dem Friedhof in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) von einem Kleintransporter angefahren und dabei schwerst verletzt worden. Weder Fahrer noch Beifahrer des Transporters hatten die Frau bemerkt.

Voriger Artikel
Mehrere Einbrüche in Häuser
Nächster Artikel
Balkonsturz wird Drogendealer zum Verhängnis

 
 

Quelle: dpa

Neuruppin: Unfall auf dem Friedhof

Ostprignitz-Ruppin. Auf dem Friedhof in Neuruppin umgefahren und schwerst verletzt wurde am Montag eine 79-jährige Frau. Ein Kleintransporter hat sie beim Rückwärtsfahren auf dem Friedhof in der Gerhart-Hauptmann-Straße übersehen. Dort finden zurzeit Bauarbeiten statt. Die schwerst verletzte Frau kam per Rettungswagen ins Krankenhaus. Weder der Fahrer (40) noch der Beifahrer (49) des Kleintransporters hatten die Frau bemerkt.

Flecken Zechlin: Sechsjähriger vom Hund angefallen und gebissen

Ein Sechsjähriger ist Montag Nachmittag von einem Hund angefallen und gebissen worden. Der Junge spazierte mit seiner Mutter und seinem Bruder in der Kyritzer Straße, als der französische Hütehund Berge de Beauce auf sie zukam. Der Sechsjährige wurde in den Ellenbogen gebissen. Die Mutter ging beherzt dazwischen und konnte den Hund verscheuchen. Der Junge wurde leicht verletzt. Der Besitzer des Hundes wurde von der Frau über den Vorfall informiert.

Breddin: Rentner in Wohnung zur Seite gedrängt und Geld gestohlen

An der Haustür eines 78-jährigen Mannes in der Havelberger Straße klingelten Montag gegen 15 Uhr zwei Frauen. Als er die Tür öffnete, wurde er von den Frauen zur Seite gedrängt. Eine Frau lenkte ihn ab, die andere durchsuchte die Wohnstube nach Wertgegenständen. Als sie fündig geworden war, verließen beide das Haus in Richtung Damelack. Dem Mann stahlen sie Geld. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder eventuell genutzten Fahrzeugen machen können, werden gebeten, die Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin unter  03391/35 40 zu informieren.

Wittstock: Kaugummiautomat geknackt

Unbekannte haben in der Papenbrucher Chaussee von Wittstock die Seitenscheibe eines Kaugummiautomaten eingeschlagen. Es wurden daraus Süßigkeiten und Spielzeug gestohlen. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Der Automat wurde zwischen dem 2. und 5. Oktober aufgebrochen.

Neuruppin: Auffahrunfall am Kreisverkehr

Ein Unfall ereignete sich am Montag gegen 8 Uhr am Neuruppiner Kreisverkehr an der Heinrich-Rau-Straße/Junckerstraße in Richtung Einkaufszentrum. Dort musste laut Polizei ein 47-jähriger Nissanfahrer bremsen, um am Fußgängerüberweg jemanden passieren zu lassen. Ein 29-jähriger Opel-Fahrer übersah dies offenbar und fuhr auf den Nissan auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt etwa 6000 Euro. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Neuruppin: Laptop und Fotoapparat aus Auto geklaut

Aus einem in der Poststraße in Neuruppin abgestellten Opel Astra wurden ein Laptop und ein Fotoapparat gestohlen. Die Täter hatten das Schloss der Beifahrertür aufgebrochen und später den Kofferraum geöffnet. Sachschaden: etwa 3000 Euro.

Kyritz: Zusammenstoß beim Ausparken

Beim Ausparken stieß Montagmittag in der Kyritzer Maxim-Gorki-Straße ein Citroën mit einem vorfahrtsberechtigten VW zusammen, teilte die Polizei mit. An den Autos entstand ein Schaden von insgesamt rund 4000 Euro. Beide Pkw blieben fahrbereit.

Heiligengrabe: Kollision an der Bundesstraße

 Ein 29-Jähriger fuhr am Montagnachmittag an der Ausfahrt eines Heiligengraber Firmengeländes mit seinem Transporter auf einen Volvo auf, der seinerseits auf die Bundesstraße 189 einbiegen wollte. Der Transporterfahrer hatte laut Polizei offenbar zu spät gesehen, dass der 43-jährige Volvofahrer verkehrsbedingt anhielt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Der Transporter musste abgeschleppt werden.

Neuruppin: Mehrere Wildunfälle in der Region

Mehrere Wildunfälle ereigneten sich am Montag und Dienstag im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Die Polizei bittet deshalb alle Autofahrer, besonders vorsichtig zu fahren und sich auf verstärkten Wildwechsel einzustellen. Am Montag stieß gegen 6.30 Uhr Biesen bei Wittstock ein Skoda mit einem Reh zusammen. Weitere Verkehrsunfälle mit Rehen gab es Dienstag früh, und zwar zwischen Werder und Kränzlin, auf der Landesstraße 16 unweit von Linum sowie auf der Bundesstraße 167 zwischen Herzberg und Grieben.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?