Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Rentnerin beim Klauen erwischt

Oberhavel: Polizeibericht vom 29. April Rentnerin beim Klauen erwischt

Eine 73-jährige wurde am Donnerstag im Schuhhaus in der Oranienburger Friedensstraße beim Diebstahl von Schuhen im Wert von etwa 25 Euro erwischt. Der Alarm an der Kasse löste aus, die Dame wurde festgehalten. Sie rückte die Schuhe heraus und bezahlte sie. Sie wurde wegen Ladendiebstahls angezeigt und bekam im Schuhgeschäft ein Hausverbot ausgesprochen.

Voriger Artikel
Alles Wichtige zum Baumblütenfest in Werder
Nächster Artikel
Neuruppin: Messerstich aus Versehen

Die 73-Hährige versuchte, Schuhe für 25 Euro zu klauen.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Unbekannte Personen versuchten durch Aufhebeln einer Tür in der Nacht zu Freitag in den Backwarenverkaufsstand der Bäckerei Steinecke auf dem Hennigsdorfer Postplatz einzudringen, was aber misslang. Die Polizei ermittelt.

Glienicke: Zwei Kleintransporter aufgebrochen

Gleich zwei Kleintransporter vom Typ Mercedes und Fiat wurden heute Nacht im Sonnenblumenweg/Ecke Eichenallee und Rosenstraße aufgebrochen und daraus Werkzeug, Messgeräte, Baumaschinen, Kupferreste sowie komplette Werkzeugkoffer entwendet. Der Schaden für beide Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 12 000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Schwante: An Baustellenampel aufgefahren

Am Donnerstag kam es an der Baustellenampel in der Dorfstraße in Höhe Bäcker Plentz zu einem Auffahrunfall, bei dem ein 27-Jähriger vermutlich aus Unaufmerksamkeit auf einem vor ihm verkehrsbedingt stehende und bei Grünzeichen langsam anfahrende Toyota-Fahrerin auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 3500 Euro.

Velten: Betrunken mit Rad unterwegs

Ein 54-jähriger Fahrradfahrer wurde gestern Abend in der Bötzower Straße/ Ecke Rosa-Luxenburg-Straße durch die Polizei angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er alkoholisiert mit seinem Rad unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Die Beamten ließen eine richterlich angeordnete Blutprobe durchführen, fertigten eine Anzeige und untersagten die Weiterfahrt.

Oranienburg: Auto aufgebrochen

Unbekannte Täter öffneten in der Nacht zum Donnerstag in der Sachsenhausener Straße einen Ford Mondeo Kombi mit OHV-Kennzeichen durch Schlossstechen und versuchten, das Zündschloss kurz zu schließen. Teile des Zündschlosses lagen zum Teil vor dem PKW auf der dortigen Grünfläche. Das Fahrzeug stand auf einem frei zugänglichen Mieterparkplatz. Weitere Spuren der Tat oder Täter konnte vor Ort nicht festgestellt werden; der Schaden beträgt etwa 600 Euro.

Oranienburg: Mazda gestohlen

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Freitag den weißen PKW Mazda 6 mit dem Kennzeichen OHV-OO 996. Das Fahrzeug war in der Walther-Bothe-Straße geparkt; der Schaden beträgt etwa 8000 Euro. Die Fahndung wurde eingeleitet.

Oberkrämer: Zwei Verletzte bei Autounfall

Ein 51-Jähriger kam am Freitag von der L17, der Umleitungsstrecke von Schwante nach Kremmen, plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Opel Astra einer 49-Jährigen zusammen. Die Fahrbahn musste für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Der 51-Jährige wurde ins Krankenhaus Oranienburg, und die 49-Jährige ins Krankenhaus Buch gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt, der Schaden beträgt etwa 15 000 Euro.

Oberkrämer: Smart nicht mehr fahrbereit

Eine 53-jährige Fahrzeugführerin stieß am späten Donnerstagabend auf der die A10 in Fahrtrichtung Hamburg mit Wild zusammen. Die Fahrerin hielt ihren PKW jedoch nicht an, während der Weiterfahrt verlangsamte sich das Auto aber immer mehr. Sie hielt auf dem Parkplatz Linumer Bruch, der Schaden beträgt etwa 2000 Euro. Die Fahrerin bestellte sich einen Abschleppdienst.

Velten: Uneinsichtiger Radfahrer

Ein 58-jähriger Radfahrer sollte am Donnerstag gegen 23 Uhr wegen Fahrens auf der falschen Seite kontrolliert werden. Er versuchte zu fliehen, dabei stürzte er aber. Beamte hindert ihn an der erneuten Flucht, er musste vor Ort gefesselt werden. Bei ihm wurden 0,78 Promille Atemalkohol festgestellt. Es wurden entsprechend Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen und eine Blutprobe entnommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?