Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Rentnerpaar wird Opfer von Trickdieben

Polizeibericht vom 20. Juli für Potsdam Rentnerpaar wird Opfer von Trickdieben

Von den heutigen Polizei-Berichten für Potsdam sticht vor allem einer heraus: Dreiste Trickdiebe nehmen ein Rentner-Ehepaar im Schlaatz aus. Und die Masche ist nicht neu. Dagegen verblassen die Meldungen über brennende Mülltonnen in der Innenstadt, die Festnahme einer 37-Jährigen und der Roboter-Diebstahl etwas.

Voriger Artikel
Golf kracht gegen Baum
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen silbernen VW-Bus


Quelle: dpa

Schlaatz. Am Schlaatzer Erlenhof ist ein Rentner-Ehepaar am Dienstagvormittag Opfer einer Trickdiebstahls geworden. Nach bisherigen Erkenntnissen verließ das hochbetagte Paar am Vormittag ihre Wohnung, um Besorgungen zu erledigen.

Als sie gegen 10:35 Uhr zurückkehrten, sprach sie ein unbekannter Mann an und übergab ihnen ihren Wohnungsschlüssel, den sie zuvor offenbar verloren hatten. So zumindest teilte es der Unbekannte mit. In der Wohnung mussten die Rentner feststellen, dass Diebe eingebrochen waren und eine Geldkassette aus einem Schrank entwendet hatten. Aufbruchspuren an der Eingangstür waren nicht zu erkennen.

Das Paar erinnerte sich, dass es gegen 10:30 Uhr von einem anderen Mann angesprochen und penetrant befragt wurde. In dieser Situation wurde den Rentnern mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem unbemerkten Moment der Wohnungsschlüssel gestohlen, mit dem sich die Täter Zutritt verschafften. Das Ehepaar stand so sehr unter Schock, dass es keine Angaben zu den Tätern machen konnten.

Einen ähnlichen Trickdiebstahl gab es vor einigen Tagen in Teltow. Dort wurde eine alte Dame Opfer eines Trickbetrügers.

Polizei nimmt gesuchte Potsdamerin in Babelsberg fest

Beamte der Bereitschaftspolizei haben am Mittwochvormittag in einer Wohnung in der Babelsberger Großbeerenstraße eine von der Staatsanwaltschaft Potsdam mit Haftbefehl gesuchte Frau festgenommen. Als die Beamten an der Wohnung eintrafen, klingelten und klopften sie zunächst erfolglos. Zur Wohnungsöffnung wurde nun ein Schlüsseldienst angefordert. Nachdem dieser die Tür öffnen konnte, fanden die Polizisten die gesuchte 37-Jährige tatsächlich in der Wohnung vor. Die Potsdamerin wurde vorläufig festgenommen. Zusätzlich fanden die Beamten noch fünf Cannabispflanzen und einen verbotenen Schlagring. Sie leiteten ein gesondertes Strafverfahren ein und brachten die 37-Jährige anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Diebe stehlen Rasenmäher-Roboter aus Babelsberger Baumarkt

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in einen Baumarkt in der Babelsberger Fritz-Zubeil-Straße eingebrochen. Die Täter stahlen diverse Rasenmäher-Roboter. Am Vormittag meldete eine Mitarbeiterin des Baumarktes den Einbruch der Polizei. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen drangen die Diebe über das Dach ein. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Noch am Tatort wurden die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei übernommen und Spuren gesichert.

Mehrere Mülltonnenbrände in der nördlichen Innenstadt

Am späten Dienstagabend wurde die Feuerwehr gleich zweimal zu einem Mülltonnenbrand in die Dortustraße in Potsdam gerufen. Als erstes stand eine Papiertonne in Flammen, die durch die Feuerwehr gelöscht wurde. Kurze Zeit später brannte auf einem Hinterhof eines Hotels eine weitere Papiertonne, wodurch auch ein angrenzender Holzschuppen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Hotel oder Personen waren nicht in Gefahr. Zur Schadenshöhe liegen in beiden Fällen noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen mutmaßlicher Brandstiftung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?