Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Rocker-Lokale nach Schlägerei durchsucht

Türsteher wird in Berlin-Hellersdorf schwer verletzt Rocker-Lokale nach Schlägerei durchsucht

Bei einer Schlägerei vor einer Disko in Berlin-Hellersdorf ist am vergangenen Wochenende ein Türsteher schwer verletzt worden. Offenbar ist bei der Auseinandersetzung auch ein Messer im Spiel gewesen. Jetzt hat die Polizei Wohnungen und Lokale durchsucht, eine Spur führt ins Rockermilieu.

Voriger Artikel
Betrunkener bleibt in brennendem Auto sitzen
Nächster Artikel
Kindersitz rettet Jungen (2) bei Unfall auf A 10


Quelle: dpa

Berlin. Die Berliner Polizei hat in der Nacht zu Sonnabend in mehreren Stadtteilen Wohnungen und Lokale durchsucht. Hintergrund ist eine Schlägerei vor einer Disko in Berlin-Hellersdorf am vergangenen Pfingstwochenende. In der Nacht zum 16. Mai ist dabei ein Türsteher schwer verletzt worden. Er erlitte eine tiefe Schnittwunde am Arm.

Kurz vor 2 Uhr kam es vor der Disko in der Stendaler Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Türsteher und mehreren Gästen, die der Disko verwiesen wurden. Nach einer verbalen Auseinandersetzung kam es zu der Schlägerei, bei der der Türsteher schließlich verletzt wurde. Den Tätern gelang die Flucht.

Nach intensiven Ermittlungen, wie die Polizei am Samstagmittag mitteilt, seien in der Nacht vier Durchsuchungsbefehle vollstreckt worden. Die Spur führt offenbar in die Rockerszene. Denn neben den Wohnungen der vier Tatverdächtigen in Weißensee, Neu-Hohenschönhausen und Lichtenberg sind auch drei Lokale durchsucht worden. Dabei wurden 33 Personen festgestellt, die der Rockerszene angehören. Die Rockerlokale befinden sich in Hellersdorf und Neu-Hohenschönhausen.

Die Polizei fand bei den Durchsuchungen Waffen, darunter Messer, einen Schlagstock, eine Axt und mehrere Böller. Außerdem wurden 12 Platzverweise ausgesprochen. Die Ermittlungen in den Fall dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?