Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
S-Bahn-Automat in Eichwalde gesprengt

Züge fuhren für Stunden den Bahnhof nicht mehr an S-Bahn-Automat in Eichwalde gesprengt

Da liegt er der Fahrkarten-Automat. Nur ein lauter Knall, dann war er hin: In Eichwalde haben Automatenknacker erneut ein Fahrscheinautomat der S-Bahn gesprengt. Stundenlang fuhr die S-Bahn Eichwalde nicht mehr an. Die Züge rollten einfach bis zum nächsten Bahnhof, um die Ermittlungen nicht zu beeinträchtigen.

Voriger Artikel
Leitplanke bohrt sich durch Auto
Nächster Artikel
Radfahrer nimmt lebensgefährliche Abkürzung

Erneut ist in Eichwalde ein Fahrkartenautomat gesprengt worden. Von dem Gerät ist nicht mehr viel übrig.

Quelle: Jörg Levermann

Eichwalde. Unbekannte haben in der vergangenen Nacht erneut einen Fahrscheinautomat der S-Bahn in Eichwalde gesprengt. Um 2:38 Uhr wurde die Bundespolizei alarmiert. Durch die polizeilichen Ermittlungen war der S-Bahnverkehr in Eichwalde bis zum Morgen stark beeinträchtigt. Noch bis 6:50 hielt in Eichwalde kein Zug. Sie fuhren weiter bis Grünau und Zeuthen. 

Eine Bahnsprecherin bezifferte den Schaden auf rund 30.000 Euro. Die Diebe ließen die Hartgeldkassette und die unbedruckten Tickets am zerstörten Automaten zurück.

Von Jörg Levermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?