Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
SEK entwaffnet Schützen in Friedrichsthal

79-Jähriger mit geladener Waffe SEK entwaffnet Schützen in Friedrichsthal

Schock in Oranienburg: Ein bewaffneter Schütze hat für einen SEK-Einsatz im Ortsteil Friedrichsthal (Oberhavel) am Freitagabend gesorgt. Das Spezialteam rückte samt Vermittler aus, nachdem seine Frau vor ihm geflüchtet war. Sie suchte Schutz bei der Polizei und glaubte, dass sich ihr 79 Jahre alter Ehemann selbst oder anderen etwas antun könnte.

Voriger Artikel
15 Autos krachen zusammen – 6 Verletzte
Nächster Artikel
Hennigsdorf: Bombe bei Gartenarbeit entdeckt

Die Polizei hat mit einem Sondereinsatzkommando einen Bewaffneten beruhigen und entwaffnen können.
 

Quelle: Andre Braune

Friedrichsthal. Nach einem Familienstreit am Freitagabend ist eine 58-jährige Frau aus dem Ortsteil Friedrichsthal gegen 19.45 Uhr in die Obhut der Polizei geflüchtet. Sie hatte Angst, dass sich ihr 79 Jahre alter Ehemann in Lebensgefahr bringen könnte. Auch schloss sie nicht aus, dass er ausrastet und anderen Menschen etwas antut. Der Senior habe Zuhause ein ganzes Arsenal an Waffen, gab sie gegenüber der Polizei an.

Die Beamten überprüften ihre Aussagen und rückten sofort mit dem SEK und weiteren Beamten der Schutz- und Kriminalpolizei aus, denn der Oranienburger besitzt neben drei Pistolen auch drei Gewehre. Schon in der Vergangenheit hatte es seinerseits einen Verstoß gegen das Waffengesetz gegeben.

Vermittler übernahmen die Arbeit vor Ort. Den Beamten der Verhandlungsgruppe gelang es gegen 23.30 Uhr, den Mann über Außenlautsprecher zum Verlassen des Hauses zu bewegen. Er hatte noch zuvor eine geladene Waffe in der Hand gehabt. Die legte er ab.

Nach dem Verlassen wurde er von Beamten in Gewahrsam genommen. Der Mann wehrte sich nicht, wurde auch nicht verletzt.

Die abgelegte sowie die weiteren im Haus befindlichen Schusswaffen und entsprechende Munition sowie weitere militärische Devotionalien wurden sichergestellt. Der Mann liegt nun im Krankenhaus in Henningsdorf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
2387e0b4-e182-11e6-bd08-f725da5d37fd
Besuch auf der Grünen Woche 2017

Für Politiker ist das einer der angenehmeren Termine – ein Rundgang über die Grüne Woche. Dort sind am Montag beim Brandenburgtag allerlei Spezialitäten vorgestellt und vor allem verkostet worden. Mit dabei: Ministerpräsident Woidke, der viel zu essen bekam. Zwischen Schnaps und Wurst ging es auch um ernste Themen.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?