Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
SEK nimmt 23-Jährigen in Ludwigsfelde fest

Mutmaßlicher Erpresser verhaftet SEK nimmt 23-Jährigen in Ludwigsfelde fest

Er erpresst einen jungen Mann, droht ihm mit einer Pistole und will ihn zu einer Straftat zwingen. Doch damit ist jetzt Schluss: Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hat den 23-Jährigen am Sonnabend in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) festgenommen.

Voriger Artikel
Im Freibad randaliert
Nächster Artikel
Mann beleidigt und bespuckt Polizisten


Quelle: dpa (Archiv)

Ludwigsfelde. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hat in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) einen mutmaßlichen Erpresser festgenommen. Das Amtsgericht Potsdam erließ gegen den 23-Jährigen Haftbefehl, teilte eine Polizeisprecherin am Sonntag mit.

Die Beamten reagierten mit der Festnahme am Samstag auf eine Anzeige eines 19-Jährigen, der sich von dem Tatverdächtigen bedroht fühlte, hieß es.

Laut Aussage des 19-Jährigen wird er bereits seit Ende 2014 immer wieder von dem 23-Jährigen um Geld erpresst wird. Weil der 19-Jährige aber kein Geld hat, sollte er sich an einem Raub beteiligen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, ließ der 23-Jährige an seinem Hosenbund eine Pistole aufblitzen. Aus Angst lief der 19-Jährige am Freitag zur Polizei.

Der 23-Jährige ist wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden mehrere Waffen und Drogen beschlagnahmt. Er sitzt mittlerweile in U-Haft.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?