Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
SEK stürmt verbarrikadierte Wohnung

Mann schließt sich in Hohen Neuendorf bewaffnet ein SEK stürmt verbarrikadierte Wohnung

Am frühen Samstagmorgen griff das Sondereinsatzkommando zu: ein 36-jähriger Mann hatte zuvor seine Frau geschlagen und sie dabei verletzt. Der jungen Mutter konnte fliehen, aber der schläger verbarrikadierte sich bewaffnet in dem Haus in Hohen Neuendorf.

Voriger Artikel
Frau mit Regenschirm beworfen
Nächster Artikel
Technischer Defekt nicht ausgeschlossen

 
 

Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. Eine 28-jährige Frau alarmierte in der Nacht zum Samstag die Polizei, weil sie von ihrem ehemaligen Lebensgefährten geschlagen und bedroht worden sei. Per Gerichtsbeschluss sei dem Mann ohnehin der Kontakt zu seiner ehemaligen Freundin verboten.

Gegen 2:40 Uhr gelang ihr zusammen mit ihrem elf Monate alten Kleinkind leicht verletzt die Flucht aus dem Haus. Die Frau gab gegenüber der Polizei an, dass sich der Schläger unter Drogeneinfluss allein, aber bewaffnet in dem Gebäude befände.

Der 36-jährige Mann hatte sich verbarrikadiert und wartete offenbar auf das Eintreffen der Polizei . Da sich die Lage derart zugespitzt hatte, wurde ein Spezialkommando der Polizei hinzugezogen. Das Kommando rückte unverzüglich an. Um kurz nach 6 Uhr griff das Kommando zu. an

Bei der Durchsuchung wurden geringe Mengen verschiedener betäubungsmittelsuspekter Substanzen, ein Schwert, ein Schlagring und zwei Schreckschusspistolen fest- und sichergestellt. Zudem wurde der Jugendnotdienst verständigt, da hier aufgrund der Gesamtumstände möglicherweise eine Kindeswohlgefährdung vorliegt, wie die Polizei mitteilte.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4ffeaba6-fd1f-11e6-aea3-43bdfc9b54d9
Special Guest

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich kurz vor Ende seiner Amtszeit am Montag im neuen Potsdamer Museum Barberini umgesehen. Hasso Plattner empfing ihn persönlich.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?