Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Sattelzug gestohlen

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 27. Oktober Sattelzug gestohlen

Ein Lkw mit Anhänger im Wert von 80 000 Euro ist am Wochenende in Heinersdorf entwendet worden. Der Sattelzug der Marke Volvo war auf einem Parkplatz ordnungsgemäß gesichert abgestellt worden. Der Lkw hat das amtliche Kennzeichen B-MH 383, der Auflieger B-MH 123. Die Polizei hat Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und sicherte Spuren.

Voriger Artikel
Einbrecher machten Beute
Nächster Artikel
Kollision beim Spurwechsel



Quelle: dpa

Heinersdorf: Sattelzug gestohlen.  

Unbekannte Täter haben in der Zeit vom Wochenende bis zum Montagmittag in Heinersdorf einen Sattelzug gestohlen. Es handelt sich um einen Lkw Volvo mit dem amtlichen Kennzeichen B-MH 383 samt Auflieger, amtliches Kennzeichen B-MH 123. Die Sattelzugmaschine war mit dem Anhänger auf einem Parkplatz in Heinersdorf ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen ein und sicherte Spuren. Die Schadenshöhe wurde auf 80 000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die in der Zeit von Freitagabend bis Montagvormittag etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Luckenwalde unter Tel.: 0 33 71/60 00 entgegen.

+++

Sperenberg: In die Kasse gegriffen

Ein dreister Täter hat am Montag in einem Sperenberger Supermarkt Geld entwendet, indem er in die Kasse griff. Der Mann hielt sich im Bereich der Kasse auf. Als diese geöffnet wurde, griff er zu und entwendete Bargeld aus der Tageseinnahme. Danach flüchtete er aus dem Laden. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf. Die Polizei sucht Zeugen , welche unter Tel.:  0 33 71/60 00 sachdienliche Hinweise geben können.

+++

Wietstock: Mit Wildschwein kollidiert

Beim Befahren der Landstraße zwischen Wietstock und Kerzendorf hat sich am Dienstagmorgen ein Wildunfall ereignet. Ein Wildschwein wechselte nach Angaben des Fahrers plötzlich aus dem angrenzenden Wald. Der Fahrzeugführer konnte seinen Pkw noch abbremsen, eine Kollision dennoch nicht verhindern. Das Tier überlebte den Zusammenprall nicht und verendete am Unfallort. Am Pkw entstand ein Schaden von 1000 Euro, das Auto blieb fahrbereit. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde aufgenommen.

+++

Dabendorf: Unfall beim Rückwärtsfahren

Ein Lkw und ein Kleintransporter sind am Dienstagvormittag in der Goethestraße in Dabendorf zusammengestoßen. Der Lkw-Fahrer war beim Rückwärtsfahren mit seinem Anhänger offenbar nicht hinreichend sorgfältig. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 3000 Euro.

+++

Dahme: Dieselkraftstoff abgezapft

Unbekannte Täter haben vermutlich am Wochenende in Dahme von einem Forstfahrzeug 200 Liter Dieselkraftstoff abgezapft. Außerdem stahlen sie ein Funkgerät. Die Arbeitsmaschine stand im Wald zwischen Feldschlößchen und Schöna-Kolpien bei Dahme/Mark. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben.

+++

Luckenwalde: Auffahrunfall

Zwei Pkws sind am Dienstagvormittag in der Jänickendorfer/Ecke Rosa-Luxemburg-Straße in Luckenwalde zusammengestoßen. Grund war offenbar die Unaufmerksamkeit einer Pkw-Fahrerin, welche auf das vor ihr haltende Fahrzeug auffuhr. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm eine Unfallanzeige auf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?