Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schlägerei im Supermarkt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 8. März Schlägerei im Supermarkt

Nach einem Diebstahl in einem Eichwalder Supermarkt kam es am Montagnachmittag zu einer Prügelei. Darin waren zunächst der Dieb, der Filialleiter des Einkaufsmarktes sowie ein Zeuge verwickelt. Wenig später griff auf noch ein Freund des Diebes ein. Beide Männer waren betrunken, wie die Polizei feststellte.

Voriger Artikel
Pritzwalk: Arztbesuch ohne Termin
Nächster Artikel
Betrüger auf der Autobahn gestellt



Quelle: dpa

Eichwalde: Prügelei nach Diebstahl.  

Am Montagnachmittag betraten drei Männer einen Supermarkt in der Eichwalder Bahnhofstraße. Einer von ihnen steckte sich mehrere Dosen Getränke in den Rucksack und die Männer gingen zum Ausgang. Im Kassenbereich wurden sie durch den Filialleiter angesprochen, wobei es zu einem Handgemenge mit dem 24-jährigen Dieb kam. Ein Zeuge kam dem Marktleiter zur Hilfe. Alle drei Beteiligten fielen bei der Rangelei zu Boden. Ein 28-jähriger Begleiter des Diebes griff in das Geschehen ein und schlug auf den Helfer ein. Der dritte Mann konnte den Supermarkt unerkannt verlassen. Die Polizei nahm die beiden tatverdächtigen Männer fest, ein Alkoholtest schlug beim 24-Jährigen mit 1,67 Promille und beim 28-Jährigen mit 2,41 Promille an.

+++

Wildau: Müllautos kollidieren

Ein gegen Wegrollen nicht ausreichend gesichertes Müllfahrzeug setzte sich am Montagmittag gegen 12.15 Uhr in der Wildauer Bahnhofstraße in Bewegung und rollte gegen ein anderes Müllfahrzeug. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Auffahrunfall nach Unachtsamkeit

Aufgrund von Unaufmerksamkeit kam es am Montagabend gegen 18.30 Uhr zu einem Auffahrunfall in der Tiergartenstraße in Königs Wusterhausen. Der Fahrer eines Iveco Vans fuhr mit seinem Wagen auf ein rumänisches Fahrzeug auf und hinterließ einen Gesamtschaden von etwa 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

+++

Schulzendorf: Pkw kollidiert mit Wildschwein

Ein Suzuki-Fahrer kollidierte am Montag gegen 19.30 Uhr in der Deulowitzer Straße in Schulzendorf mit seinem Wagen mit einem Wildschwein. Der Fahrer versuchte noch, dem Tier auszuweichen, konnte die Kollision jedoch nicht verhindern. Im Anschluss kam der Wagen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Leitpfosten sowie mehreren kleineren Bäumen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 5000 Euro. Das Wildschwein flüchtete vom Unfallort.

+++

Zeesen: BMW-Fahrer flüchtet nach Unfall

Ein BMW-Fahrer beschädigte am Montagmittag gegen 12.30 Uhr mit seinem Wagen auf einem Parkplatz in der Karl-Liebknecht-Straße in Zeesen einen Audi und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Durch Hinweise einer Zeugin konnte der Unfallverursacher ermittelt werden, die Polizei leitete gegen ihn ein Ermittlungsverfahren ein. Am Audi entstand ein Schaden von 2000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Fahrzeugdiebe scheitern

Unbekannte versuchten am Montagabend gegen 18.30 Uhr, einen in der Cottbuser Straße in Königs Wusterhausen abgestellten VW zu stehlen. Der Diebstahl scheiterte jedoch und die Diebe flüchteten mit einem dunkelgrünen Audi. Der VW blieb mit einem Schaden von mehreren hundert Euro zurück. Bereits zwischen Sonnabend und Montag brachen Unbekannte n einen Lkw in Niederlehme ein, verwüsteten den Innenraum und versuchten, auch dieses Fahrzeug zu stehlen. Zudem entwendeten sie einen Laptop und ein Navigationsgerät. Der Lkw war zur Tatzeit in der Robert-Guthmann-Straße abgestellt, der versuchte Diebstahl wurde am Montagabend gegen 22 Uhr der Polizei gemeldet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

+++

Ragow: Navigationsgerät aus Auto gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag zwischen 23 und 2 Uhr die Scheibe eines Mitsubishi eingeschlagen, der in der Ragower Dorfstraße abgestellt war. Die Täter stahlen ein Navigationsgerät und hinterließen einen Schaden von 1000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fbf36a00-bc60-11e6-993e-ca28977abb01
Tanzspiel des Tanzteams „Kesse Sohle“ im Stadtklubhaus

Das Tanzteam „Kesse Sohle“ entführt seine Zuschauer in diesem Jahr in die Eiswelt der Schneekönigin. In zauberhaften, lustigen und zuweilen auch schaurigen Szenen wird erzählt, wie die kleine Gerda ihren Bruder Kai sucht, findet und mit Hilfe der tapferen Schneemänner rettet.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?