Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schmierereien gegen Polizei und Ausländer

Polizeibericht vom 26. Januar Schmierereien gegen Polizei und Ausländer

Unbekannte haben auf eine Mauer am Wittenberger Veritas-Park mehrere polizeibeleidigende und ausländerfeindliche Sprüche und ein Hakenkreuz aufgesprüht. Ersten Ermittlungen zufolge kam es am Tage zu den Schmierereien.

Voriger Artikel
Junger Syrer im Supermarkt angegriffen
Nächster Artikel
Vorsicht vor neuer Masche beim Dieselklau


Quelle: dpa

Prignitz.  

Wittenberge: Ausländer- und Polizeifeindlich

Polizisten bemerkten am Dienstag gegen 17 Uhr an der Mauer zum Wittenberger Veritas-Park in der Bad Wilsnacker Straße mehrere mit blauer Farbe aufgesprühte Schriftzüge. Die Mauer ist etwa 200 Meter lang. Verteilt wurden unter anderem ein Hakenkreuz (Größe: 60 mal 60 Zentimeter), der Spruch „Ausländer raus“ (Größe: 170 mal 20 Zentimeter) und mehrmals „ACAB“ (englisch: All Cops are bastards“, Alle Polizisten sind Bastarde) festgestellt. Nach ersten Ermittlungen soll die Mauer am Tage besprüht worden sein.

Lenzen: Kraftstoff geklaut

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende die Tank von zwei Fahrzeugen – Ford Transit und PKW Skoda – des DRK angebohrt, die auf dem Parkplatz am Volksplatz nahe der Lenzener Feuerwache standen. Derzeit ist nicht bekannt, wieviel Kraftstoff sie geklaut haben. Der Ford wird mit Diesel und der Skoda mit Benzin betrieben. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1600 Euro.

Bäckern: Betrugsverdacht

Eine 28-Jährige erhielt am vergangenen Mittwoch eine Zahlungsaufforderung von einer Firma in Höhe von zirka 160 Euro für einen Premium Internet-Zugang im Ortsteil Bäckern. Die Geschädigte ist zwar Besitzerin des benannten Grundstückes, lebt jedoch anderenorts. Weil sie entsprechend gar keinen Internet-Zugang beantragt hatte, erstattete sie am Montag Anzeige wegen Betruges.

Bad Wilsnack: Körperverletzung nach Barbesuch

Als ein 26-Jähriger am Sonnabend gegen 3 Uhr eine Bar in der Wetzelstraße in Lenzen verließ, soll er nach eigenen Angaben von einem 31-Jährigen gepackt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden sein. Der 26-Jährige schlug mit dem Gesicht auf den Asphalt. Auf Boden liegend soll der Geschädigte nochmals geschlagen worden sein. Hierdurch erlitt er Schmerzen, Schürfwunden und Rötungen. Die Brille ist beschädigt. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Das Opfer vermutet, dass der 31-Jährige Bemerkungen seinerseits falsch verstanden habe und erstattete jetzt Anzeige wegen Körperverletzung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?