Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Schon jetzt mit illegalen Polenböllern erwischt

Fang in Frankfurt (Oder) Schon jetzt mit illegalen Polenböllern erwischt

Bis zu Silvester sind es noch etliche Wochen, doch ein Berliner will sich schon jetzt mit Pyrotechnik eindecken. Das Problem: Er kauft die Feuerwerkskörper in Polen, die kein Prüfzeichen enthalten - und damit in Deutschland verboten sind. In Frankfurt (Oder) wird der Mann mit seiner explosiven Fracht erwischt.

Voriger Artikel
Autodieb versteckt sich auf dem Hochsitz
Nächster Artikel
Beifahrerin stirbt bei Autoüberschlag

Sogenannte Polenböller sind in Deutschland illegal.

Quelle: dpa (Archivfoto)

Frankfurt (Oder). Bundespolizisten stellten Sonntagmittag am Bahnhof Frankfurt (Oder) verbotene  Pyrotechnik sicher. Ein Mann aus Berlin hatte die gefährlichen Knallkörper aus Polen eingeschmuggelt.

Als die Beamten gegen 12:30 Uhr einen 31-jährigen Mann aus Berlin am Bahnhof kontrollierten, fanden sie in einer mitgeführten Plastiktüte mehrere polnische Feuerwerkskörper.

Da die gefährliche Fracht nicht über das erforderliche Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung (BAM) verfügt, ist die Einfuhr nach Deutschland verboten.

Die Beamten leiteten gegen den Mann aus Spandau ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein.

Anschließend durfte der Mann seine Heimreise ohne die explosive Fracht fortsetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?