Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schon wieder Feuer bei Relux in Premnitz

Brand auf Industriegelände Schon wieder Feuer bei Relux in Premnitz

Bei Relux in Premnitz (Havelland) ist der Wurm drin: Nachdem es seit Ende Mai bereits zweimal bei der Recyclingfirma gebrannt hat, ist am Freitagnachmittag erneut ein Feuer ausgebrochen. Diesmal war ein Förderband betroffen. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, denn während des Einsatzes brach auch bei der benachbarten Firma ein Feuer aus.

Voriger Artikel
Zeitgleich fünf Waldbrände bei Halbe
Nächster Artikel
Linke in Nauen wieder Ziel von Farbanschlag

Feuer bei Relux in Premnitz am 5. Juni.

Quelle: Kay Harzmann

Premnitz. Bei Relux in Premnitz (Havelland) ist der Wurm drin: Nachdem es bei der Recyclingfirma schon am 26. Mai und gebrannt hat und der Brand einen Tag später wieder aufgeflammt war, ist jetzt erneut ein Feuer ausgebrochen. Am Freitagnachmittag geriet ein Förderband in Brand, das quer über das Betriebsgelände führt.

Nach Auskunft der Leitstelle in Potsdam ging der Alarm um 16.51 Uhr ein. Zunächst rückten die Feuerwehren Döberitz, Mögelin und Premnitz aus. Das reichte jedoch nicht, so dass auch die Feuerwehr Rathenow zu Hilfe gerufen wurde.

Denn auch bei der Nachbarfirma Vogt-Plastic, mit der Relux eng zusammenarbeitet, war zeitgleich ein Feuer ausgebrochen.

Am 5. Juni brennt es erneut bei Relux.

Quelle: Kay Harzmann

Nach etwa zwei Stunden war das Feuer gelöscht, die Rathenower konnten wieder abrücken. Die anderen Feuerwehren waren bis in den späten Abend mit Aufräum- und Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Zur Brandursache und zum Schaden gab es noch keine Informationen. Auch ist noch unklar, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Bränden gibt.

cc79e9c2-03aa-11e5-b517-839838afd176

In Premnitz (Havelland) ist aus ungeklärter Ursache am Dienstag eine Lagerhalle in Brand geraten. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner einer benachbarten Wohnsiedlung ihre Fenster geschlossen halten.

Zur Bildergalerie

MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?