Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schon wieder ein toter Radfahrer in Berlin

Lkw-Unfall Schon wieder ein toter Radfahrer in Berlin

Es ist der zweite tödliche Radunfall in dieser Woche in Berlin: Am Freitag wird in Oberschöneweide ein 36 Jahre alter Radfahrer von einem Lkw erfasst und dabei tödlich verletzt.

Voriger Artikel
Autofahrer hat viel auf dem Kerbholz
Nächster Artikel
Mysteriöser Unfall beschäftigt die Polizei


Quelle: dpa

Berlin. Ein Radfahrer ist am Freitag in Berlin-Oberschöneweide tödlich verunglückt. Der 36-Jährige wurde nach Polizeiangaben am Nachmittag in der Edisonstraße von einem Lastwagen erfasst.

Der Radfahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Edisonstraße blieb wegen der Unfallaufnahme bis in die frühen Abendstunden für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Erst am Mittwoch war ein Radfahrer in Berlin bei einem Unfall mit einem Lkw getötet worden.

Ende März war in Berlin-Rudow ein 74 Jahre alter Radfahrer nach einem Unfall verstorben, die Polizei sucht noch immer Zeugen. Ende Februar war eine Radlerin in Zehlendorf von einem Lkw erfasst und getötet worden.

Besonders tragisch war der Tod einer Schülerin im vergangenen Jahr in Potsdam. Auch sie war mit ihrem Rad von einem abbiegenden Lkw erfasst und getötet worden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fc8957d2-db1d-11e6-995b-d2185f2c1dd5
19. Potsdamer Stadtsportball

Der Potsdamer Stadtsportbund kürte die Nachwuchssportler des Jahres.

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?