Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schulbus kracht mit 40 Kindern gegen Smart

Zwei Menschen leicht verletzt Schulbus kracht mit 40 Kindern gegen Smart

Eigentlich könnte man sagen, es sei ein Kampf zwischen David und Goliath, der bei einem Unfall auf der Landstraße bei Mühlenbeck ausgefochten wurde - wenn es denn nicht ein Unfall wäre! Freitagnachmittag ist ein Schulbus in einen Smart gekracht. Zwei Menschen wurden verletzt.

Voriger Artikel
Werkzeuge bei Dieben begehrt
Nächster Artikel
Nachbarn entdecken Wohnungsbrand

Am Unfallort: Links der Schulbus , hinten im Straßengraben der verunglückte Smart.
 

Quelle: Foto: BBaktuell

Mühlenbeck. Ein Smart und ein Schulbus der Oberhavel Verkehrsgesellschaft (OVG) sind Freitagmittag gegen 13  Uhr aus bisher noch ungeklärter Ursache auf der Landesstraße  21, unweit der Autobahnabfahrt Mühlenbeck, zusammengestoßen. Der 32-jährige Busfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus Berlin-Hermsdorf gebracht. Die 57-jährige Fahrerin des Smart erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und kam ins Krankenhaus nach Oranienburg. Ihr kleiner Smart wurde beim Aufprall in den Straßengraben gedrückt

Der Smart ist nach dem Unfall hin.

Quelle: Braune

Im Schulbus befanden sich zur Unfallzeit zirka 30 bis 40  Kinder, die mit einem Ersatzbus zum Gymnasium nach Glienicke gebracht wurden. Meldungen über verletzte Kinder lagen der Polizeidirektion Nord bis zum Nachmittag nicht vor.

Während die Polizei noch den genauen Unfallhergang rekonstruiert, berichten Zeugen von der Missachtung der Vorfahrt. Demnach sei der Smart von der Autobahn gekommen und habe beim Abbiegen auf die Landstraße den Linienbus missachtet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?