Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Schwangere bei Unfall verletzt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 6. Januar Schwangere bei Unfall verletzt

In der Wildauer Friedrich-Engels-Straße kollidierte am Mittwoch ein Hyundai mit einem BMW. Die 23-jährige BMW-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Da sie schwanger ist, brachten Rettungskräfte die Frau sicherheitshalber ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher Graffiti-Sprayer gestellt
Nächster Artikel
Rutschpartie auf glatter Straße



Quelle: dpa

Wildau: Schwangere in Unfall verwickelt.  

Nahe eines Supermarktes in der Wildauer Friedrich-Engels-Straße kam es am Mittwoch gegen 10.45 Uhr zu einem Unfall. Ein Hyundai-Fahrer prallte mit seinem Wagen gegen einen stehenden BMW. Die 23-jährige BMW-Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Sie wurde vorsorglich dennoch ins Krankenhaus gebracht, um Spätfolgen des Unfalls ausschließen zu können, da sie sich im fortgeschrittenen Stadium einer Schwangerschaft befindet. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 1200 Euro.

+++

Schulzendorf: Kollision in der Einbahnstraße

Eine Toyota-Fahrerin musste mit ihrem Wagen am Dienstag gegen 13.30 Uhr im Schulzendorfer Uhlandring einem Kleintransporter ausweichen, der entgegen der Fahrtrichtung in der Einbahnstraße unterwegs war. Bei dem Ausweichmanöver kam sie von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Pfeiler. Es entstand ein Schaden von 3000 Euro. Da der Fahrer des Transporters seine Tour fortsetzte, ohne den Unfall aufnehmen zu lassen, wird gegen ihn wegen Unfallflucht ermittelt.

+++

Halbe: Auto überschlägt sich

Auf der Landstraße 74 zwischen Halbe und der Autobahnanschlussstelle Teupitz ereignete sich am Dienstag um 14 Uhr ein Verkehrsunfall, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit. Ein Lancia-Fahrer kam mit seinem Wagen von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer erlitt dabei Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. An seinem Wagen entstand ein Schaden von 4000 Euro.

+++

Waßmannsdorf: Einbruch in Lagerhalle

Unbekannte sind in eine Lagerhalle in der Rudower Straße in Waßmannsdorf eingebrochen. Die Tat wurde der Polizei am Dienstag gegen 21.30 Uhr gemeldet. Die Einbrecher durchwühlten sämtliche Räume und stahlen verschiedene elektrische Arbeitsgeräte, darunter Winkelschleifer und Bohrmaschine. Zur genauen Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
105ebefa-5ca6-11e7-9057-b378bad176dd
Räumung des linken Berliner Kiezladens „Friedel 54“

Unter teils heftigem Gerangel hat die Berliner Polizei ihren Einsatz zur Räumung des linken Kiezladens „Friedel 54“ in Berlin begonnen. Rund 150 Demonstranten, die die Straße vor dem Neuköllner Haus blockierten, wurden am Donnerstagmorgen weggedrängt und weggetragen.

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?