Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Schwer verletzt ins Krankenhaus

Prignitz: Polizeibericht vom 24. November Schwer verletzt ins Krankenhaus

Ein 73-jähriger Radfahrer verletzte sich am Montag gegen 11.20 Uhr in Wittenberge schwer, als er von einem Ford umgefahren wurde. Die 55-jährige Fahrerin des Wagens wollte an der Kreuzung Bentwischer Weg-Hoppenrader Weg-Parkstraße-Kyritzer Straße einen nach links in die Kyritzer Straße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar wegen der starken Sonne den 73-Jährigen.

Voriger Artikel
Bargeld aus Sportstudio entwendet
Nächster Artikel
33-Jähriger tritt gegen Briefkästen und Türen


Quelle: dpa

Prignitz.  

Wittenberge: Radfahrer schwer verletzt

Ein 73-jähriger Radfahrer verletzte sich am Montag gegen 11.20 Uhr in Wittenberge schwer, als er von einem Ford umgefahren wurde. Die 55-jährige Fahrerin des Wagens wollte an der Kreuzung Bentwischer Weg-Hoppenrader Weg-Parkstraße-Kyritzer Straße einen nach links in die Kyritzer Straße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar aufgrund der starken Sonneneinstrahlung den 73-Jährigen, der den Bentwischer Weg aus Richtung Parkstraße kommend in Richtung B 189 befuhr und die Kyritzer Straße geradeaus überquerte. Der Radfahrer fiel beim Zusammenstoß zunächst auf die Windschutzscheibe des PKW und ist dann zirka zehn Meter weit durch die Luft geschleudert worden. Wegen seiner schweren Kopfverletzung kam er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Perleberg. Der Pkw war weiterhin fahrbereit; Schaden: 2600 Euro.

Karstädt: Hilflose syrische Familie

Montagmorgen gegen 7 Uhr lief ein Mann mit einem Kind auf dem Arm durch die Karstädter Pestalozzistraße und rief laut nach der Polizei. Die Beamten stießen dann auf eine syrische Familie – zwei Erwachsene im Alter von 28 und 23 Jahren, drei Kinder von drei Jahren beziehungsweise zweimal sechs Monaten. Da die kleineren Kinder über Durchfall klagten, wurden sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Perleberg gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Personen gaben an, über Passau eingereist zu sein. Eine Überprüfung ergab jedoch keine bisherige Registrierung. Deshalb wurden die Erwachsenen erkennungsdienstlich behandelt und mit einer Meldeauflage nach Eisenhüttenstadt geschickt. Wegen der Erkrankung der Kinder blieben die Kleinen erst einmal im Krankenhaus. Der Rest der Familie kam bei einem Bruder in Karstädt unter, der bereits selbst als Asylbewerber in Deutschland registriert ist.

Glöwen: Über Hund gestürzt

Ein 16-jähriger Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, als ihm am Montag gegen 18.30 Uhr auf der Stölkenstraße in Glöwen plötzlich ein Hund vors Zweirad lief. Der junge Mann stürzte und verletzte sich leicht am Arm. Die 53-jährige Hundehalterin war bei der Unfallaufnahme anwesend. Das Leichtkraftrad ist weiterhin fahrbereit; Schaden zirka 1000 Euro.

Perleberg: Falscher 50-Euro-Schein

Als Mitarbeiter eines Supermarktes am Montag gegen 13.30 Uhr ihre Tageseinnahmen bei einem Geldinstitut in der Perleberger Krämerstraße einzahlten, sortierte eine Zählmaschine einen 50-Euro-Schein aus. Die Polizei stellte den Schein sicher. Wer damit bezahlt hat, ist nicht bekannt.

Berge: Moped gestohlen

Diebe öffneten in der Nacht zum Montag das Vorhängeschloss zu einer Garage, die sich in einem Stallgebäude in der Neuhofer Straße in Breese befindet. Sie stahlen ein schwarzes Leichtkraftrad S 53 der Marke Simson mit dem Versicherungskennzeichen HGH 778 entwendet; Schaden zirka 200 Euro. Die Fahndung wurde eingeleitet.

Pritzwalk: Lkw-Batterien geklaut

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende zwei Batterien eines im Preddöhler Weg in Pritzwalk abgestellten Lkw gestohlen. Die Schadenshöhe ist laut Polizeiangaben nicht bekannt.

Breese: Bauwagen aufgebrochen

Diebe brachen am Wochenende mehrere Bauwagen und Materialcontainer in der Wittenberger Straße in Breese auf. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Gumtow: Nummernschild gestohlen

Vermutlich in der Nacht zum Montag wurden von einem Pkw Dacia, der im Woltersdorfer Weg in Schönebeck abgestellt war, die beiden Nummernschilder PR-W509 geklaut.

Pritzwalk: Tankrechnung nicht bezahlt

Ein Mann hat am Sonntag seinen silberfarbenen Pkw an einer Zapfsäule der Pritzwalker Tankstellengelände in der Schlachthausstraße gefüllt – 62,49 Liter Super bleifrei – und ist dann ohne zu bezahlen vom Gelände gefahren. Die Kriminalpolizei sucht nun nach dem Tankbetrüger.

Wittenberge: Fahrräder gestohlen

Ein 26er Herrenrad der Marke MiG und ein 26er Herrenrad der Marke Roxtar sind am Montag in der Zeit von 7.30 bis 13.05 Uhr vom Schulgelände in der Wittenberger Scheunenstraße verschwunden. Wert der Zweiräder: 149 Euro und 524,95 Euro. Die beiden Besitzer hatten ihre Räder am Morgen angeschlossen. Die spätere Suche in der näheren Umgebung verlief erfolglos.

Perleberg: Garagenschloss aufgehebelt

Im Berliner Weg in Perleberg hebelten bislang unbekannte Täter am Montag in der Zeit von 13 bis 16 Uhr das Vorhängeschloss einer Garage auf. Ob etwas gestohlen wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht fest. Der Schaden am Schloss wird mit zirka 50 Euro beziffert.

Perleberg: Erpressung übers Handy

Ein 24-jähriger Syrer ist Opfer einer Erpresser-Software geworden. Als er mit seinem Handy im Internet surfte, ploppte plötzlich ein Warnhinweis auf, in welchem er zur Zahlung von 100 Euro per Paysafe-Karte aufgefordert wurde, da er eine Straftat begangen haben soll. Die Sperrung des Handys würde nur gegen Zahlung rückgängig gemacht werden. Der Mann überwies nicht und das Handy blieb gesperrt.

Pirow: Dachs läuft vor Hyundai

Als ein 44-jähriger Hyundai-Fahrer am Dienstagmorgen gegen 5.45 Uhr auf der Kreisstraße 7041 von Pirow nach Berge fuhr, lief ihm plötzlich ein Dachs vor das Auto. Schaden: zirka 2000 Euro. Das Tier lief anschließend weiter, der Pkw landete im Straßengraben.

Perleberg: Mitsubishi aus der Kurve getragen

In der Reetzer Straße in Perleberg ist am Montag ein 24-Jähriger mit seinem Wagen gegen eine Leitplanke geschleudert. Laut Polizei war er zu schnell unterwegs und hatte die Kontrolle übers einen Wagen verloren. Schaden: zirka 2000 Euro.

Kleinow: Gegen Verkehrsschild gerutscht

Eine 50-Jährige ist am Montag mit ihrem Pkw VW auf der Kreisstraße 7015 nahe Kleinow gegen einen Vorwegweisers gefahren. Sie war angesichts der aktuellen Witterung laut Polizei zu schnell unterwegs. Der VW war nicht mehr fahrbereit; Schadenshöhe zirka 4000 Euro.

Breese: Verkehrsschild gerammt

Ein 74-jähriger Peugeot-Fahrer konnte am Montag offenbar wegen der tief stehender Sonne den Straßenverlauf in der Breeser Sophienstraße nicht überblicken und fuhr gegen ein Verkehrszeichen. Das Schild wurde dabei beschädigt. Der Pkw war weiterhin fahrbereit. Schaden: 1000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d0a6338a-bbd1-11e6-993e-ca28977abb01
Neuruppiner Weihnachtswerkstatt

Überall wuseln Kinder mit Plätzchenformen, Nudelhölzern und Zuckerguss. Ein paar Meter weiter entstehen Weihnachtsdekorationen und Wünsche werden zu Papier gebracht. Die Weihnachtswerkstatt in der Pfarrkirche Neuruppin erlebte in diesem Jahr ihre dreizehnte Auflage.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?