Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Schwere Attacke gegen den eigenen Vater

Haftbefehl gegen 28-Jährigen aus Eberswalde Schwere Attacke gegen den eigenen Vater

Ein Mann aus Eberswalde (Barnim) kann sich nur durch Flucht auf die Straße vor den Angriffen seines Sohnes retten - und bricht dort zusammen. Schwer verletzt kommt der 50-Jährige ins Krankenhaus. Gegen den 28 Jahre alten Sohn ist bereits am Sonnabend Haftbefehl erlassen worden. Das Motiv ist unklar, der junge Mann schweigt.

Voriger Artikel
Brandenburger bricht S-Bahner das Bein
Nächster Artikel
Exhibitionist unterwegs
Quelle: Peter Geisler

Ein 28-Jähriger aus Eberswalde (Barnim) hat seinen Vater geschlagen und getreten. Der 50-Jährige konnte noch auf die Straße flüchten, wo er zusammengebrochen sei, berichtete die Polizei am Montag.

Gegen den Sohn sei am Samstag vom Amtsgericht Eberswalde Haftbefehl erlassen und verkündet worden. Der Beschuldigte kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Er schweigt zu den Vorwürfen. Das Motiv der Tat, die sich am Freitag ereignet hatte, war zunächst unklar.

Der schwer verletzte Vater musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a2371154-5b63-11e7-90db-774e82013e34
Brandenburgischer Sommerabend 2017

Potsdam, 27. Juni 2017 – Bei bestem Wetter feierten 3000 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport auf dem Areal Schiffbauergasse am Tiefen See in Potsdam. Die Landesregierung hatte zum traditionellen Brandenburgischen Sommerabend geladen.

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?