Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schwere Unfälle auf der A10

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 8. Juli Schwere Unfälle auf der A10

Infolge eines schweren Unfalls auf dem östlichen Berliner Ring nahe des Dreiecks Spreeau am Donnerstag kam es zu einem langen Rückstau bis zur Anschlussstelle Königs Wusterhausen. In diesem Stau ereigneten sich gleich mehrere Folgeunfälle, so dass es auch dort immer wieder zu Sperrungen kam.

Voriger Artikel
Social-Media-Offensive bei Berliner Polizei
Nächster Artikel
Karstädt: Zusammenstoß mit Traktor



Quelle: dpa

Königs Wusterhausen: Kollision auf dem Berliner Ring.  

Rettungswagen und Polizei wurden am Donnerstag kurz nach 15 Uhr auf den südlichen Berliner Ring zu einem Verkehrsunfall gerufen. Zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Anschlussstelle Königs Wusterhausen war eine VW-Fahrerin mit ihrem Wagen so heftig auf einen Transporter aufgefahren, dass dieser auf einen Ford geschoben wurde. Die 30-jährige VW-Fahrerin und die 45-jährige Ford-Fahrerin erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Bei einem Gesamtschaden von rund 13 000 Euro war der VW ein Fall für den Abschleppdienst. Die zur Absicherung des Rettungseinsatzes erforderliche Sperrung einer Fahrspur konnte um 16.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

+++

Niederlehme: Zwei Autos und Wohnmobil in Unfall verwickelt

Ein Audi-Fahrer musste am Donnerstag gegen 17 Uhr auf der A10 zwischen Niederlehme und dem Dreieck Spreeau staubedingt bremsen. Dies bemerkte der Fahrer eines Wohnmobils zu spät und prallte mit seinem Fahrzeug gegen den Audi. Im Anschluss fuhr zudem ein Fiat-Fahrer mit seinem Wagen auf das Wohnmobil auf. Der 39-jährige Fahrer des Audi erlitt dabei Verletzungen, die ambulant im Rettungswagen versorgt werden konnten. Bei einem geschätzten Gesamtschaden von etwa 5000 Euro musste ein Abschleppdienst für das Wohnmobil an den Unfallort gerufen werden. Da zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung zeitweilig die A10 in Fahrtrichtung Ost gesperrt werden musste, kam es bis 19.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

+++

Niederlehme: Kleintransporter fährt auf Opel auf

Der Fahrer eines Iveco-Kleintransporters fuhr mit seinem Fahrzeug am Donnerstag gegen 18.15 Uhr auf der A10 zwischen Niederlehme und dem Dreieck Spreeau so heftig auf einen Opel am Stauende auf, dass ein Schaden von 9000 Euro entstand. Die 27-jährige Opel-Fahrerin erlitt zudem Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Feuerwehrleute waren im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten zu binden. Die A10 war bis etwa 20 Uhr in Fahrtrichtung Ost gesperrt.

+++

Königs Wusterhausen: Unfall am Bahnhof

Ein Schaden von rund 3000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitagmorgen auf dem Bahnhofsvorplatz in Königs Wusterhausen ereignet hat. Wie der Polizei um 7 Uhr gemeldet wurde, war dort ein Opel-Fahrer mit seinem Wagen gegen einen Renault-Transporter geprallt. Verletzt wurde niemand.

+++

Waltersdorf: Kollision beim Ausparken

Ein Toyota-Fahrer beschädigte am Donnerstagmittag gegen 13.30 Uhr mit seinem Wagen beim Ausparken Am Rondell im Waltersdorf zwei andere Fahrzeuge. Es entstand ein Schaden von 1500 Euro. Der Unfallverursacher, ein 88 Jahre alter Mann, ließ den Schaden jedoch nicht von der Polizei aufnehmen, sondern fuhr einfach weiter. Jedoch wurde der Unfall von einer Polizeistreife beobachtet, so dass der Verursacher ausfindig gemacht werden konnte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs der Unfallflucht eingeleitet.

+++

Schönefeld: Navigationsgerät gestohlen

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in einen in der Straße Wehrmaten in Schönefeld abgestellten Pkw eingebrochen und haben das Navigationsgerät gestohlen. Der Diebstahl wurde der Polizei am Freitag gegen 7.30 Uhr gemeldet. Der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ed9e4e12-bc4b-11e6-993e-ca28977abb01
Klasse, kochen mit Tim Mälzer!

Schmeckt nicht, gibt’s nicht: Starkoch Tim Mälzer hat am Dienstag in Potsdam eine Schulküche eingeweiht. Schüler aus der fünften und sechsten Klasse konnten am Mälzerschen Schnell-Kochkurs teilnehmen. Und der war für sie ein echtes Highlight.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?