Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schwerer Radunfall: Dringend Zeugen gesucht

15-Jährige in Güterfelde verletzt Schwerer Radunfall: Dringend Zeugen gesucht

Die Polizei sucht dringend Zeugen für einen Unfall am Montag kurz vor 8.30 Uhr in Güterfelde (Potsdam-Mittelmark). Eine 15-Jährige ist auf ihrem Fahrrad womöglich angefahren worden, sie wurde schwer verletzt.

Voriger Artikel
Arbeiter gerät in Mischanlage und stirbt
Nächster Artikel
Werkzeuge gestohlen


Quelle: dpa

Stahnsdorf. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen für einen Unfall, der sich am Montagmorgen in der Potsdamer Straße in Güterfelde, einem Ortsteil von Stahnsdorf, ereignet hat.

Ein Zeuge fand gegen 8.22 Uhr in Höhe der Einmündung Priesterweg in Richtung Potsdam eine gestürzte Radfahrerin und informierte die Rettungskräfte. Den Unfall selbst hat der Zeuge nicht beobachtet, von einem zweiten Unfallbeteiligten fehlt jede Spur.

Nach einer ersten Aussage der 15-Jährigen am Unfallort ist sie seitlich von einem silberfarbenen Pkw erfasst worden. Am Unfallort wurden jedoch keine unfalltypischen Spuren (Fahrzeugteile oder Bremsspuren) festgestellt. Das Fahrrad wies keine Anstoßspuren auf.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte war die verunglückte 15-Jährige, die keinen Helm getragen hatte, nur bedingt ansprechbar. Sie zog sich keine äußeren Verletzungen zu, klagte jedoch über Schmerzen am Kopf, der Schulter und im Bereich des Unterbauchs. Die Schwerverletzte wurde in einem Potsdamer Krankenhaus stationär aufgenommen. Es besteht aber keine Lebensgefahr.

Die Polizei sucht dringend nach dem möglichen Unfallbeteiligten, nach Hinweisen auf sein Auto (Kennzeichen, Fahrzeugmarke) und nach Augenzeugen des Unfalls.

Hinweise zum Verkehrsunfall nimmt die Polizei telefonisch unter (0331) 5508 1224 entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
aa351120-1177-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Funkmast in Oranienburg gesprengt – ein Stück Geschichte geht zu Ende

25. März, Oranienburg: Am Sonnabend ist in Oranienburg ein Stück Hörfunk-Geschichte zu Ende gegangen. Um Punkt 14 Uhr ist dort der Sendemast gesprengt worden. Wir haben den Moment festgehalten und zeigen, wie der Mast nun am Boden aussieht.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?