Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Sexuelle Belästigung: Tätersuche mit Phantombild

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 5. November Sexuelle Belästigung: Tätersuche mit Phantombild

+++ Kleinmachnow: Fahndungsaufruf nach sexueller Belästigung +++ Michendorf: Vorfahrt genommen: Zwei Verletzte und 25.000 Euro Sachschaden +++ Beelitz: Schmuck und Computer aus Einfamilienhaus gestohlen +++

Voriger Artikel
Nackenschmerzen nach Zusammenprall
Nächster Artikel
Verletzte Körper, Rauschpilze und Waffen

Mit diesem Phantombbild sucht die Polizei einen Mann, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird

Quelle: Polizei

+++

Kleinmachnow: Fahndungsaufruf nach sexueller Belästigung

Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der eine 50 Jahre alte Frau sexuell belästigt haben soll. Die Zeugin beschreibt den Tatverdächtigen so:

  • männlich
  • 40 bis 50 Jahre alt
  • etwa 1,82 Meter groß
  • helle kurze Haare
  • helle Augen
  • schlank
  • sehr muskulös
  • sportlich federnder Gang
  • bekleidet mit einem quergestreiften ärmellosen Hemd und Jeanshose
  • trug eine Brille mit Metallgestell (reflektierend)

Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu seiner Identität machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331/55 08-12 24, online unter www.internetwache.brandenburg.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Der Mann steht unter Verdacht, sein Opfer am 18. August sein aus der Hose heraushängendes Geschlechtsteil gezeigt und tätlich angegriffen zu haben. Zuvor war die 50 Jahre alte Frau an der Nachtbus-Haltestelle Sachtlebenstraße/Zehlendorfer Damm in Kleinmachnow ausgestiegen, als sie hinter sich Schritte bemerkte. Als der Mann nach ihr griff, wehrte sie sich, schrie und trat nach dem Unbekannten. Anschließend floh der Täter in Richtung Zehlendorfer Damm.

+++

Michendorf: Vorfahrt genommen: Zwei Verletzte und 25.000 Euro Sachschaden

Ein Verkehrsunfall hat am Dienstagvormittag in Michendorf-Wilhelmshorst zwei Verletzte und einen hohen Sachschaden gefordert. Eine 31 Jahre alte Mercedes-Fahrerin hatte auf dem Forstweg in Höhe der Peter-Huchel-Chaussee einem Ford die Vorfahrt genommen. Die Unfallverursacherin und die 73 Jahre alte Beifahrerin des Ford verletzten sich bei Dem Zusammenstoß und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Durch den Unfall wurde ein Verkehrszeichen und eine angrenzende Grundstücksmauer beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

+++

Beelitz: Schmuck und Computer aus Einfamilienhaus gestohlen

Unbekannte sind am Montag zwischen 13.15 und 15.20 Uhr in ein Einfamilienhaus im Brücker Weg in Beelitz-Fichtenwalde eingebrochen. Die Täter durchsuchten alle Räume und stahlen Schmuck und Computer. Die Höhe des Schadens ist bisher unbekannt.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
eddaf5c8-87ee-11e7-86fa-243a610264af
Im weltgrößten Windkanal

Zehn MAZ-Leser wagten sich in den neuen Windkanal der Hurricane Factory in Schönefeld. Das sind die Bilder.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?