Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sieben Einbrüche in Ketzin

Havelland: Polizeibericht vom 25. Juni Sieben Einbrüche in Ketzin

+++ Die Polizei geht davon aus, dass dieselben Täter in der Nacht zu Donnerstag in mehrere Einfamilienhäuser und Bungalows der Havelstadt eingedrungen sind. +++ In Bredow schrie eine Frau einen Einbrecher in die Flucht +++ Zwei berauschte Autofahrer wurden in Falkensee gestoppt +++ Auf eine Kehrmaschine hatten es Diebe in Elstal abgesehen +++

Voriger Artikel
Reparatur an Motorroller mit heftigen Folgen
Nächster Artikel
Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Einbrecher haben in Ketzin ihr Unwesen getrieben.

Quelle: dpa-Zentralbild

Ketzin/Havel. In der Nacht zum Donnerstag haben Einbrecher in Ketzin ihr Unwesen getrieben. Zwischen 3 Uhr und 8 Uhr morgens wurden der Polizei insgesamt sieben Einbrüche in Einfamilienhäuser und Bungalows, sowie ein Hausfriedensbruch gemeldet. Betroffen waren Wohnhäuser im Rotkehlchenweg, im Zaunkönigweg, im Lerchenweg und in der Straße Am alten Wasserwerk. In einem Fall konnte ein Eigenheimbesitzer, der durch Geräusche aufmerksam geworden war, noch drei Personen von seinem Grundstück flüchten sehen. Während die Bewohner schliefen, drangen die Täter unter anderem durch das gewaltsame Öffnen der Terrassentüren in die Häuser ein und durchsuchten bis auf das Schlafzimmer alle Räume. Bei fünf erfolgreichen Taten gelang es den Unbekannten alles was leicht zu transportieren ist, als Beute zu machen: Handys, Bargeld, Schmuck. Kriminaltechniker haben alle Tatorte untersucht. Nach ersten Einschätzungen geht die Kripo davon aus, dass alle Einbrüche von derselben Tätergruppe verübt wurden. Welche Schadenssumme die Unbekannten verursachten, ist noch unklar. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern nimmt die Kripo unter (0 33 22) 26 90 entgegen.

Falkensee: Zwei Fahrer berauscht unterwegs

In der Spandauer Straße in Falkensee sind am Mittwoch zwei Pkw-Fahrer angehalten worden, die unter Drogeneinfluss standen. Am Nachmittag kontrollierten die Beamten einen 31-Jährigen aus Nauen, der äußerliche Anzeichen eines Drogenkonsums zeigte und ein Test den Verdacht bestätigte. Am Abend fiel den Polizisten ein Autofahrer durch zügige Fahrweise auf. Aus dem Auto des 21-Jährigen Berliners drang Cannabisgeruch und er gab den Konsum auch zu.

Elstal: Kehrmaschine gestohlen

Ein Wachschutzmitarbeiter informierte in der Nacht zum Donnerstag die Polizei darüber, dass unbekannte Täter den Bauzaun zur Baustelle eines Parkplatzes am Outletcenter Elstal geöffnet und von dort eine Kehrmaschine gestohlen haben. Dazu hatten die Diebe eine Kette, die von einem Schloss gesichert war, durchtrennt. Wie sie die Maschine abtransportiert haben, ist nicht klar. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1bfe9608-bb03-11e6-993e-ca28977abb01
05.12.2016: Wintermorgen in Brandenburg

Die Brandenburger staunten nicht schlecht, als sie am Montag, 5. Dezember, aus dem Haus gingen: Ein weißes Glitzern lag über der Landschaft. Über Facebook haben uns viele Einsendungen zu dem bezaubernden Wintermorgen erreicht.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?