Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 19 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
So vertrieb eine Kneipenwirtin den Räuber

In die Flucht geschlagen So vertrieb eine Kneipenwirtin den Räuber

Ein Räuber wollte eine Kneipe in Berlin überfallen und schoss mit einer Pistole. Doch die Rechnung hatte er ohne die Wirtin gemacht. Die ließ sich nämlich so gar nicht beeindrucken und griff selbst zu einem Hilfsmittel, um ihn in die Flucht zu schlagen.

Voriger Artikel
17-Jährige von Auto angefahren
Nächster Artikel
Auto kracht gegen Lkw – Frau stirbt


Quelle: imago stock&people

Berlin. Ein Überfall auf eine Berliner Kneipe ist für den Räuber höchst peinlich geendet. Der maskierte Mann betrat in der Nacht zu Freitag gegen 2.00 Uhr die Kneipe in der Reuterstraße in Neukölln, wie die Polizei mitteilte. Er schoss mit einer Schreckschusspistole Richtung Boden und verlangte Geld. Die 50-jährige Wirtin griff daraufhin nach einem Baseballschläger, die drei Gäste am Tresen zeigten sich unbeeindruckt und reagierten gar nicht. Allerdings kamen aus dem hinteren Bereich weitere Gäste nach vorne. Das war zu viel für den Räuber: Er flüchtete Richtung Sonnenallee.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
57be9a9a-43b5-11e7-8144-2fa659fb7741
Xletix 2017 in Kallinchen, Part II

Ausdauer und Teamarbeit waren beim Crosslauf Xletix 2017 vom 26. bis 28. Mai 2017 gefragt. Der kräftezehrende Lauf über mehrere Distanzen wurde auf dem alten Fahrsicherheitsgelände in Kallinchen unweit von Zossen (Teltow-Fläming) am Wochenende veranstaltet.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?